Anzeige
Lifestyle 06.11.2017

Von der Formel 1 inspiriert: Anzüge endlich knitterfrei transportieren

Rebecca Michel
E-Mail:
Von der Formel 1 inspiriert: Anzüge endlich knitterfrei transportieren

Michael Kogelnik aus Wien und Vinzent Wuttke aus Düsseldorf waren es leid, auf ihren Geschäftsreisen Anzüge nicht ohne Falten von einem Ort zum anderen transportieren zu können. Umständliches Aufbügeln kostete Zeit und Nerven. Die Lösung des Problems lag nahe: Ein Gepäckstück musste her, das der Knitterung selbst edelster Anzüge vorbeugt und gleichzeitig auch von außen der stilvollen Eleganz des Innenlebens entspricht. Die reine Zweckmäßigkeit durfte der Qualität des Produktes nicht im Wege stehen.

So verschrieb sich Michael Kogelnik 2012 mit der Gründung von VOCIER ganz dieser Problematik und tauschte eine Investmentbanker-Karriere gegen die Entwicklung eines wohldesignten und handgefertigten Qualitätsproduktes. Inspiriert durch die Formel 1 entwarf der studierte Industriedesigner nach jahrelanger, stetiger Optimierung das Zero-Crease-System, in welchem bis zu zwei Anzüge vorsichtig um eine Innentasche herum eingerollt statt gefaltet werden. Das besondere dieses Systems ist die Gewichtung: Die Aluminiumstäbe, die dem Koffer seine Stabilität verleihen, werden nicht an den Seitenwänden des Gepäcks angebracht, sondern um das Kernstück herum, worin sich das übliche Reisegepäck verstauen lässt. Der Anzug wird in einer Schutzhülle entlang der Aluminiumstäbe transportiert, was Druck durch oben aufliegendes Gepäck verhindert – so bleibt der Stoff knitterfrei und der Koffer dennoch praktikabel.

Vom Reißverschluss bis zum Innenbezug zeugen die verwendeten Materialien zudem von modischer Eleganz: Exklusives schwarzes Nylon zeichnet das Trolley-Modell C38 aus. Das Modell F38 ist komplett aus braunem oder schwarzem pflanzlich gegerbtem Leder aus der Toskana, ausgesucht von den beiden Gründern persönlich. Nicht nur Rollkoffer, auch Reisetaschen (Modelle C35 und F35) garantieren einen knitterfreien Transport.

Die VOCIER Gepäckstücke entsprechen allesamt den Flugsicherheitsverordnungen für Handgepäckstücke und sind durch Zubehör wie dem Security Check-konformen Toilettentäschchen (C12 und F12), der passenden Aktentasche (F25) und einem hochwertigen Portfolio (F22) besonders reiseadäquat.

Seit der Gründung des Unternehmens konnte das Produkt auf der ganzen Welt überzeugen. Auch im Fernsehformat „Die Höhle der Löwen“ traten die beiden selbstbewussten Gründer auf – um sich am Ende gegen einen Deal mit Ralph Dümmel zu entscheiden.

In den Spitzenkaufhäusern der Welt (Harrods, Saks 5th Avenue, Alsterhaus) verkauft sich VOCIER bisher als reine Herrenmarke, für 2017 sind aber bereits ein Vierrad-Modell und weiteres Zubehör in Planung.

Foto: © VOCIER
Mehr News aus Lifestyle

ePaper

Anzeige