Anzeige
Praxis

Aufbereitung von Medizinprodukten „kritisch B“

Prophylaxe 21.02.2011
Nach langen Diskussionen und Debatten ist es jetzt tatsächlich in Stein gemeißelt: Gemäß eines aktuellen Urteils des Oberverwaltungsgerichts Münster sind manuelle Verfahren zur Aufbereitung von Medizinprodukten „kritisch B“ generell nicht validierbar. Viel mehr noch entsprechen diese Vorgehensweisen regelmäßig nicht den Vorgaben der Medizinprodukte-Betreiberverordnung. Nicht ordnungsgemäß aufbereitete Medizinprodukte stellen eine drohende Gefahr nach Paragraf 28 Abs. 2 Satz 1 weiterlesen

Maschinelle Aufbereitung von Medizinprodukten notwendig

Prophylaxe 21.02.2011
Kürzlich berichteten wir bereits über die Anforderungen und Auswirkungen der verschärften Hygienerichtlinien sowie das hochaktuelle Thema der Aufbereitung von Medizinprodukten. Bekanntermaßen ergibt sich das notwendige Procedere der Aufbereitung von Medizinprodukten aus der vorgeschriebenen Kategorisierung der Instrumente. Diese werden eingeteilt in unkritisch, semikritisch oder kritisch, inklusive entsprechender Untergruppierungen. Die dafür angewendeten Aufbereitungsverfahren müssen sowohl weiterlesen

Mit Sicherheit verschließen!

Prophylaxe 21.02.2011
In der letzten Ausgabe des Helferinnenmagazins berichteten wir über die Wichtigkeit der korrekten Aufbereitung zahnärztlicher Instrumente. Der Fokus lag dabei auf der Wahl des geeigneten Sterilbarrieresystems1 (Sterilgutverpackung) und welche Details bei der Anwendung berücksichtigt werden müssen. Heute wollen wir uns ganz dem Thema des vorschriftmäßigen Verschließens der Sterilgutverpackung widmen. Die beste Verpackung nutzt nichts, wenn sie nicht ordentlich verschlossen wird. Häufig werden weiterlesen

ePaper

Anzeige