Anzeige
Top

Navigierte Implantologie – Qualitätssicherung und Teammanagement

Live-OP Im Rahmen der CAMLOG COMPETENCE LIVE 2020


Vita

E-Mail:
Vita anzeigen

  • 1993 - 1996 Ausbildung zum Zahntechniker
  • 1996 - 2002 Tätigkeit als Zahntechniker
  • 2002 - 2005 Vertriebstätigkeit im Dentalbereich
  • 2005 - 2008 Manager in chirurgischer Zahnarztpraxis
  • 2008 - 2010 Spezialist und Anwendungsberater med3D
  • 2010 - 2013 Geschäftsführender Gesellschafter einer Dentallabor GmbH
  • 2013 - 2017 Geschäftsführer eines eigenen Service-Centers für virtuelle Implantat- und Prothetikplanung
  • seit 2018 Bereichsleiter DEDICAM Guide, CAMLOG Vertriebs GmbH
  • seit 2005 Internationaler Referent und Autor/Co-Autor verschiedener Veröffentlichungen im Bereich digitale Implantologie
Vita anzeigen

  • Pressesprecherin der DGI
  • Dr. med. Dr. med. dent. Anette Strunz
  • Fachärztin für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie, niedergelassen in Berlin

 

  • 1986-1992 Studium der Humanmedizin an der Freien Universität Berlin, 
  • währenddessen mehrmonatige Studienaufenthalte in Spanien, Brasilien,
    USA
  • 1993-1997 Studium der Zahnmedizin an der Freien Universität Berlin
  • 1993 bis 1998 Ärztin im Praktikum und dann angestellte Assistenzärztin in
    verschiedenen Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgischen Praxen
  • 1998 bis 2003 wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung für
    Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie des Universitätsklinikums
    Benjamin Franklin, Universitätsmedizin Berlin, Charité (Leiter: Prof. Dr. Dr.
    B. Hoffmeister)
  • 2003 Anerkennung zur Fachärztin für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie
  • seit 2004 niedergelassen als Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgin
  • 2004-2015 Praxisgemeinschaft mit Prof. Dr. Dr. V. Strunz und Dr. P. Kircher
  • 2016 Umzug/ Einzelpraxis in der Bundesallee 56
    Weiterbildungen:
    • Curriculum der Implantologie bei der DGMKG
    • Curriculum der Parodontologie bei der DGMKG
    • Curriculum Zahnärztliche Hypnose bei der DGZH, anschließend
  • Tätigkeit als Co-Trainerin bei der Ausbildung für Zahnärztliche
    Hypnose
    • Ausbildung „Leadership und persönliche Kompetenz“ bei Neue WegeSeminare
    • NLP-Ausbildung bei der DGZH (NLP-Practitioner)
    • Co-Trainerin NLP-Ausbildung bei Dr. Anke Handrock, Steinbeis
    Transfer Institut
    • Ausbildung Praxisführung
    • DVT-Fachkunde
    • hygienebeauftragte Ärztin

 

  • Schwerpunkte:
    • Implantologie und Knochenaugmentation
    • Parodontalchirurgie
    • Hypnose und Kommunikation
    • Dentale Volumentomographie und 3D-Implantatplanun

 

  • Tätigkeit als Referentin: beim Philipp-Pfaff-Institut Berlin, bei der Zahnärztekammer Brandenburg, auf diversen Veranstaltungen und Praxiskursen und dem Dental Online
    College über Implantologie, DVT-Fachkunde, Hypnose und
    Kommunikation, Praxis- und Mitarbeiterführung, ambulante Mund-,
    Kiefer- und Gesichtschirurgie
  • seit 2018 im Vorstand der DGI

Info

Im Rahmen der CAMLOG COMPETENCE LIVE 2020 – kurz CCL – wurde an drei Terminen, am 13. Mai, dem 17. Juni sowie am 16. September jeweils eine Live-OP übertragen. Jetzt registrieren!

Die OP von Dr. Dr. Anette Strunz zum Thema „Navigierte Implantologie – Qualitätssicherung und Teammanagement “ wurde am 16. September übertragen. Im Anschluss konnte eine standortübergreifende Diskussion sowie ein interaktiver Austausch stattfinden – ausschließlich zwischen den Nutzern im Netz und den Operateuren und Referenten vor den Kameras und Mikros. Die CME-User von ZWP online konnten die OP und die anschließende Diskussion wie gewohnt über das Portal, YouTube oder Facebook verfolgen.

In der zahnärztlichen Chirurgie und Implantologie steht die 3D-Diagnostik seit einigen Jahren für Sicherheit und Planbarkeit. Nach exakter Analyse der Knochenverhältnisse und der anatomischen Strukturen im DVT können virtuell die optimalen Implantatpositionen, also die Winkelung und die Bohrtiefe für das Einsetzen der Implantate, festgelegt werden. Ein weiterer Vorteil der dreidimensionalen Implantatplanung liegt in einer funktionellen und ästhetischen Verbesserung der Implantatprothetik. Bereits prächirurgisch kann im Sinne des Backward-Plannings ein therapeutischer idealer Zahnersatz auf den Implantaten gefertigt werden. Entscheidend für den Erfolg dieser Therapieform ist die perfekte Zusammenarbeit des implantologischen Planungsteams mit jedem einzelnen Teammitglied, das wissen muss, welchen Bereich es zu verantworten hat.

Erleben Sie in dieser Fortbildung, wie die Referenten Dr. Dr. Anette Strunz und ZT Ulf Neveling mit aktueller Planungssoftware die komplette Operationsplanung, die Herstellung einer Bohrschablone und damit eine sichere Implantatinsertion durchführen, um so Zeit bei der Operation zu sparen. Der Patient kann die Operation deutlich entspannter erleben, da diese schneller und sicherer verläuft.

Um künftig über alle Online-­Fortbildungshighlights infor­miert zu sein, können Sie kostenlos Mitglied in der ZWP online CME-Community werden sowie unter www.zwp-online.info/newsletter den CME-Newsletter abonnieren.

Hinweis zu den Fortbildungspunkten: 1 Punkt kann insgesamt erworben werden. Nachdem die notwendige Abspielzeit von 45 Minuten erreicht ist, werden die CME-Fragen für registrierte Nutzer freigeschaltet. Bei erfolgreichem Testergebnis können Sie dann das Zertifikat über einen CME-Punkt herunterladen.

ePaper

Anzeige