Anzeige
Top

Schablonengeführte Sofortimplantation – eine zeitgemäße Therapieform

Live-OP im Rahmen der CAMLOG COMPETENCE LIVE 2020


Vita

Vita anzeigen

  • 1990–1995 Studium der Zahnmedizin am Universitätsklinikum der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg im Breisgau
  • 8.1.1996 Erteilung der zahnärztlichen Approbation
  • 1996–1998 Assistenzarzt und wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik der Zahn-, Mund- und Kieferklinik des Universitätsklinikums Freiburg
  • 1997 Promotion zum Dr. med. dent.
  • 1999 Oberarzt und Ernennung zum Akademischen Rat
  • 2001 Ernennung zum qualifiziert fortgebildeten Spezialisten für Prothetik (DGPRO)
  • 2002–2003 Praxis Dr. Axel Kirsch & Dr. Karl-Ludwig Ackermann, Filderstadt
  • 2002 Erteilung des Lehrauftrags im Fach Implantatprothetik am Universitätsklinikum Freiburg
  • 2004 Zertifizierung der DGI im Fach Implantologie und Erlangung des Tätigkeitsschwerpunktes Implantologie durch den BDIZ
  • 2004 Niederlassung in eigener privatzahnärztlicher Praxis in Brenners Park-Hotel & Spa, Baden-Baden
  • 2005–2007 Externer Oberarzt in der Abteilung Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik der Zahn-, Mund- und Kieferklinik des Universitätsklinikums Freiburg
  • 2007 Active Member European Academy of Esthetic Dentistry (EAED)

Info

Im Rahmen der CAMLOG COMPETENCE LIVE 2020 – kurz CCL – werden seitens CAMLOG erstmalig Online- und Präsenzveranstaltungen miteinander verbunden. An drei Terminen, am 13. und 27. Mai sowie am 17. Juni, wird jeweils eine Live-OP zu drei verschiedenen CAMLOG-Veranstaltungen gleichzeitig übertragen. Die OP von Dr. S. Marcus Beschnidt zum Thema „Schablonengeführte Sofortimplantation – eine zeitgemäße Therapieform“ wird am 13. Mai aus Baden-Baden nach Frankfurt am Main, Stuttgart und Düsseldorf übertragen. Im Anschluss werden eine standortübergreifende Diskussion sowie ein interaktiver Austausch stattfinden. Die CME-User von ZWP online können die OP und die anschließende Diskussion wie gewohnt über das Portal, YouTube oder Facebook verfolgen.

Sofortimplantationskonzepte gewinnen in der heutigen Zeit zunehmend an Bedeutung. Werden die Implantate dann auch noch sofort versorgt, erhöht die Therapieform speziell im Frontzahnbereich die Akzeptanz der Patienten. Ein langzeitstabiler Behandlungserfolg unterliegt strengen Indikationsstellungen und einer genauen Analyse sämtlicher Parameter. Jedoch ist ein wesentlicher Vorteil der Erhalt des periimplantären Gewebes ebenso wie die Reduktion der chirurgischen Eingriffe.

Mithilfe digitaler Technologien wird präoperativ eine exakte virtuelle Planung durchgeführt. Aus den Daten wird eine gedruckte Schablone für die Guided Surgery und gegebenenfalls auch ein therapeutischer Zahnersatz gefertigt. In der Live-OP erläutert Dr. S. Marcus Beschnidt die Besonderheiten der Sofortimplantation in der ästhetischen Zone. Ein wichtiges Kriterium ist die vorausschauende Planung unter Einbezug resorptiver Umbauprozesse der umliegenden Hart- und Weichgewebestrukturen. Ein modernes Implantatsystem, das die Anforderungen für eine Sofortimplantation mit einem progressiven Gewindedesign, einem konischen apikalen Bereich und weiteren Designfeatures erfüllt, ist essenziell für den Erfolg.

Um künftig über alle Online-­Fortbildungshighlights infor­miert zu sein, können Sie kostenlos Mitglied in der ZWP online CME-Community werden sowie unter www.zwp-online.info/newsletter den CME-Newsletter abonnieren.

Hinweis zu den Fortbildungspunkten: 1 Punkt kann insgesamt erworben werden. Nachdem die notwendige Abspielzeit von 45 Minuten erreicht ist, werden die CME-Fragen für registrierte Nutzer freigeschaltet. Bei erfolgreichem Testergebnis können Sie dann das Zertifikat über einen CME-Punkt herunterladen.

ePaper

Anzeige