Profil
IPD Germany GmbH

IPD Germany GmbH

Altrottstr. 31
69190 Walldorf

Karte
Website: https://ipd2004.com/de

Über uns

Die IPD Dental Group ist ein Unternehmen, das sich von Anfang an auf die Dentalbranche und die Herstellung sowie Vermarktung von PROTHETISCHEN ABUTMENTS für DENTALIMPLANTATE spezialisiert hat. IPD bietet eine breite Palette an Produkten von höchster Qualität. Mit innovativen Lösungen auf dem Gebiet der Implantatprothetik ist das Unternehmen weltweit führend bei der Vermarktung kompatibler Abutments.

2004 in Spanien gegründet und mittlerweile in mehr als 30 Ländern vertreten, bieten wir die größte Auswahl an dentalen Abutments mit über 2.800 Referenzen für 42 Implantatverbindungen, die mit den meisten auf dem Markt erhältlichen Implantatmarken kompatibel sind. Unser Ziel ist es, ein technologisch fortschrittliches Produkt von höchster Qualität mit den besten zahntechnischen Lösungen für unsere Kunden anzubieten.

Bei IPD stehen die Qualität und Exzellenz unserer Produkte an erster Stelle. Wir arbeiten mit strengen Qualitätskontrollen, um funktionale Produkte zu erhalten, die den Markterwartungen entsprechen.

Die folgenden Zertifikate bestätigen unser Engagement:

  • ISO 9001 → garantiertes Qualitätsmanagement
  • ISO 13485 → garantiertes Qualitätsmanagement bei der Herstellung von Medizinprodukten
  • CE-KENNZEICHNUNG auf allen unseren Produkten
  • MDSAP: Medical Device Single Audit Programm

Mit dem Auf- und Ausbau unserer Niederlassungen in Portugal, Italien, Frankreich und nun auch Deutschland erweitern wir unser Vertriebsnetz und versorgen unsere Kunden europaweit innerhalb 24 Stunden mit benötigten Materialien.

Unsere einzigartigen CAD-Lösungen bieten Bibliotheken für alle führenden CAD-Systeme am Markt: Exocad, 3shape, dental wings, egsolutions, picdental, Renishaw, blender

Folgendende prothetische Optionen stehen zur Verfügung:

  • direkt auf Implantat
  • direkt auf Implantat für gewinkelten Schraubenkanal
  • auf Titanbase
  • auf Titanbase für gewinkelten Schraubenkanal
  • 3D Implantat Modell
  • direkt auf Implantat für Laser Melting Technik
  • direkt auf Implant für Hybrid Technik (Laser Melting + mechanische Nachbearbeitung)

Das digitale Sortiment von IPD wurde nicht nur für Zahnärzte und/oder Techniker entwickelt, die einen unkomplizierten digitalen Arbeitsablauf suchen, sondern auch für diejenigen, die ein präzises, hochwertiges und flexibles System wünschen. Ein zuverlässiger Partner, der die bestmögliche und effektive Lösung für die täglichen zahnmedizinischen Herausforderungen zu einem erschwinglichen Preis bietet.

Unsere hochpräzisen Scan-Abutments (0,005mm Genauigkeit) ermöglichen nicht nur die Arbeit mit Desktop-Scannern, sondern auch mit Intraoral-Scannern und Kontaktstiften (Renishaw).

Wir bieten ein offenes und kompatibles System für die gesamte Palette der bestehenden Dentalscanner.

Im Fokus

Custom Titanbasen System

Vorteile des neuen Designs:

  • neues asymmetrisches, trilobuläres Design mit Rotationsschutz auf nur einer Position
  • einfacher zu fräsende Geometrie
  • spiralförmige Rillen für einen besseren Halt
  • größere Auflagefläche für die Prothesen, um eine unzureichende Dicke entsprechend den verwendeten Materialien zu vermeiden
  • drei verschiedene Plattformen (Narrow, Regular und Wide): auf diese Weise erhalten wir ein glattes Emergenzprofil von der Implantatplattform zur Basis, auf der die Prothese platziert wird.
  • anpassbare Höhe: mit 8 mm als Standard für rotationsgesicherte und 6,5 mm für nicht rotationsgesicherte Titanbasen
  • die Ausbuchtung für den gewinkelten Schraubenkanal kann in allen verfügbaren Höhen erstellt werden, sowohl bei mit als auch ohne Rotationsschutz
  • CAD/CAM-Bibliotheken für alle Variationen verfügbar
  • unterschiedliche Gingivahöhen bis zu 3,5 mm.
  • Schneidaufsätze mit Befestigungsschraube erleichtern das Schneiden und Fräsen

Scan-Abutments mit den besten Funktionen auf dem Markt

  • kompatibel mit intraoralen Systemen (Klinik) und extraoralen Systemen (Labor)
  • außerdem kompatibel mit dem Tastsystem von Renishaw®
  • mit einer unverlierbaren Schraube, die den Verlust verhindert und die Montage erleichtert
  • TiN-Beschichtung mit antibakteriellen Eigenschaften zum Schutz des Zahnfleischs
  • die Basis aus Titan garantiert eine langlebige Verbindung und ermöglicht den Einsatz von Röntgenstrahlen
  • der obere Teil ist aus PEEK, einem Polymer, das das Ablesen und die Lokalisierung des Implantats begünstigt
  • höchstmögliche Präzision auf der Z-Achse, da es auf der Sagittalebene des Implantats oder Analogs liegt
  • Toleranz von ± 5 Mikrometer während des gesamten Herstellungsprozesses
  • Laserbeschriftung
  • für Einzelzahnverbindungen in 2 Höhen erhältlich: in den meisten Fällen 10 mm und in Einzelfällen, in denen das Implantat sehr tief liegt, 15 mm

Correct best fit

Unsere CAD/CAM-Bibliotheken verfügen über bis zu sieben verschiedene Scan-Body-Toleranzen, um sich an die Präzision jedes Scannertyps auf dem aktuellen Markt anzupassen.

Validierungsmaster

Der Validierungsmaster verfügt über eine CAD-Bibliothek für die Erstellung von 3D-Modellen. Wir liefern Ihnen eine Validierungsmaster-STL, mit der Sie die von Ihrem 3D-Drucker angebotene Druckauflösung überprüfen können. Sobald die Toleranz festgestellt worden ist, erhalten Sie die angepasste CAD-Bibliothek mit den optimierten Parametern. Wir haben bis zu elf CAD-Bibliothekskonfigurationen mit unterschiedlichen Toleranzen, um sicherzustellen, dass Sie effizient mit Ihrem 3D-Drucksystem arbeiten können.

Um diesen Vorgang zu vereinfachen, stellen wir Ihnen außerdem ein Tool mit der Morphologie eines digitalen Analogs zur Verfügung, mit dem Sie die Einstellung im Kalibrierungsmaster bequem, einfach und schnell testen können.

Digital-Analog

Das innovative Design des Digital-Analogs mit zwei Befestigungsschrauben gewährleistet die exakte Positionierung des Analogs in einem 3D-Modell. Von den beiden Befestigungsschrauben befindet sich die eine seitlich und die andere unten. Sie sorgen für die korrekte Position des Analogs. Darüber hinaus ermöglicht die seitliche Schraube die Arbeit mit dem Artikulator, ohne die Bissregistrierung zu verlieren.

Multi-Unit-System

Das Multi-Unit-System wird jedes Jahr weiterentwickelt, um eine bessere Leistung und neue Funktionen für die besten Lösungen anbieten zu können. Entdecken Sie, wie das Multi-Unit-System Ihren Arbeitsablauf verbessern kann.

Gerade Multi-Unit für Einzelzahnversorgungen

Wir haben alle Multi-Units modifiziert, um rotationsgesicherte Einzelzahnversorgungen zu ermöglichen. Dank dieser neuen Funktionalität können alle geraden Multi-Units verwendet werden, um Fälle zu lösen, bei denen eine einteilige Prothese eingesetzt werden muss.

Da die entsprechenden Prothesenelemente diese neue Funktionalität erfüllen, kann entweder digital oder analog gearbeitet werden. Das übliche mehrteilige Arbeitssystem bleibt von dieser morphologischen Veränderung unberührt.

TiN-Beschichtung

Die Multi-Unit-Abutments sind mit Titannitrid (TiN) beschichtet. Diese Beschichtung verschönert das Abutment und verleiht ihm einen goldenen Farbton. Dadurch ist es optisch und ästhetisch besser für Patienten geeignet, bei denen das transepitheliale Abutment freigelegt bleibt und die Ästhetik der Arbeit beeinträchtigt ist.

Die antibakteriellen Eigenschaften der Beschichtung vermeiden die Adhäsion von Mikropartikeln, die zu Zahnfleischinfektionen führen können. Die TiN-Beschichtung wird auf alle geraden und abgewinkelten Multi-Units aufgebracht.

Einbringhilfe

Mit der neuen Einbringhilfe für Multi-Units können Sie das Abutment sicher auf dem Implantat platzieren. Die Einbringhilfe ist in jeder Bestellung von Multi-Units ohne Aufpreis enthalten

 

Bibliotheken

Direktimplantat

Mit der Direktimplantat-Bibliothek von IPD können Sie alle Arten von Strukturen entwerfen, die direkt auf der Implantatverbindung befestigt werden.

Direktimplantat Hybrid

Dies ist unsere innovative und rentable Lösung für digitale Direktimplantate, mit der Sie Prothesen mit präzise bearbeiteten Oberflächen und reduzierten Sinterkosten herstellen können. Bei der Hybridbibliothek besteht der Herstellungsprozess im Gegensatz zu den anderen aus zwei Phasen: Sintern und Nachbearbeiten.

Diese Operation gewährleistet die bestmögliche Passform, ein gutes Finish und die höchstmögliche Präzision in den wichtigsten Bereichen einer Implantatprothese.

Mit der Hybridbibliothek können Sie Ihre Arbeiten mit Ihrer CAD-Software auf herkömmliche Weise entwerfen und die STL-Datei in eines unserer zertifizierten Bearbeitungszentren in Spanien oder in Europa exportieren.

Indirektes Implantat – Titanbase

Wir haben für unsere einzigartige Custom Titanbase auch eine Bibliothek, die indirektes Arbeiten mit Titanbasen ermöglicht. Diese Bibliothek ermöglicht jede Art von Prothese, die auf der Titanbase zementiert und verschraubt werden soll. Dies ist eine vielseitige Lösung mit ästhetisch anschaulichen Oberflächen und mehreren Herstellungsoptionen. Es gibt zwei Arten der Anpassung oder Toleranz: eine für die Herstellung von Einzelzahnversorgungen durch Fräsen (Keramik) und eine für die Herstellung von Brücken und Einzelzahnversorgungen durch Sintern (CrCo) oder Fräsen mit PMMA.

Die CAD/CAM-Bibliotheken stehen für alle Variationen der Custom Titanbasen zur Verfügung.

ePaper