Profil
Sunstar Deutschland GmbH

Sunstar Deutschland GmbH

Aiterfeld 1
79677 Schönau

Routenplaner
Website: http://www.guidor.com
Website: http://www.grindcare.com
Website: http://www.gum-professionell.de

Wir über uns

Sunstar ist ein weltweit führendes Gesundheitsunternehmen, das seit mehr als 80 Jahren einzigartige, hochqualitative und professionelle Produkte und Lösungen für die Mund- und Zahnpflege entwickelt. Sunstar gehört mit erfolgreichen Marken wie GUIDOR®, G.U.M®, Butler® und Ora2® zu den 10 weltweit führenden Unternehmen im Bereich der präventiven Prophylaxe und Therapie.

Unsere Geschäftsstruktur, unsere Spitzentechnologie und der Einsatz unserer 4.000 Beschäftigten und Partner haben zur Entwicklung eines globalen Unternehmens mit einem einfachen Unternehmensleitsatz beigetragen:

„Sunstar setzt sich dauerhaft für die Gesundheit und das Wohlergehen der Menschen überall auf der Welt ein.“

Sunstar GUIDOR

Im Mittelpunkt aller GUIDOR Aktivitäten stehen die Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden und derer Patienten. Wie können Eingriffe verkürzt oder vermieden werden? Wie kann noch schonender behandelt werden? Dies sind zentrale Fragen, die bei der Forschungs- und Entwicklungsaktivität mit top-modernen Technologien im Vordergrund stehen. In enger Zusammenarbeit mit Universitäten und führenden Forschungseinrichtungen werden innovative Produkte entwickelt um damit das Wohlergehen der Patienten zu garantieren.

Für Knochendefekte in der Oralchirurgie bietet GUIDOR verschiedene Lösungen an: ein rundkörniges, phasenreines ß-TCP-Granulat (GUIDOR® calc-i-oss™), sowie formbare, in situ aushärtende Knochenersatzmaterialien (GUIDOR® easy-graft® CLASSIC und GUIDOR® easy-graft® CRYSTAL)

Sunstar GUM

Die Marke GUM® steht für nachhaltige, langlebige und innovative Produkte für die professionelle Pflege von Zahnfleisch und Zähnen. Daher vertrauen Zahnärzte, Apotheker und Verbraucher gleichermaßen auf das umfassende Produktportfolio der Marke GUM® und ihre nachweisliche Wirkung auf die Mundgesundheit.

GUM® ist ganzheitlicher Anbieter für Mundgesundheit, um Dentalexperten dabei zu unterstützen, eine professionelle Beratung oder Behandlung zu garantieren. Denn nicht nur das Produkt, auch aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse und die Weitergabe dieser Fachinformationen bilden die Fundamente für Mundgesundheit und ermöglichen eine langfristige Steigerung der Lebensqualität.

Dafür setzen wir uns ein.

Darüber hinaus dienen die Lösungen von GUM® nicht nur der Behandlung von Symptomen von Parodontal- oder anderen Munderkrankungen. Sie setzen schon bei deren Ursachen an und wirken prophylaktisch.

GUIDOR® easy-graft®: „Knochen“ aus der Spritze direkt in den Defekt

GUIDOR® easy-graft® wird direkt aus der Spritze in den Defekt eingebracht. Die Anwendung ist einfach und sauber, da die runden Granulatkörner aneinander haften und eine formbare Masse bilden. Im Defekt lässt sich das Material nachmodellieren. In Kontakt mit Körperflüssigkeit härtet GUIDOR®easy-graft® innerhalb von Minuten zu einem porösen, festen Körper. In vielen Applikationen kann auf eine Membran verzichtet werden. Eingriffe werden dadurch weniger invasiv, Zeit und Kosten können eingespart werden. Das klassische GUIDOR® easy-graft® besteht aus phasenreinem ß-Tricalciumphosphat (ß-TCP) Granulat, welches mit einem 10 µm dünnen Polylactid-Film beschichtet ist. GUIDOR® easy-graft® CLASSIC baut sich im Defekt innerhalb von 5 bis 15 Monaten ab und wird durch Knochen ersetzt. GUIDOR® easy-graft® CRYSTAL besteht aus PLGA-beschichtetem biphasischem Calciumphosphat (ein Gemisch aus 40 % ß-TCP und 60 % Hydroxylapatit). Das Material baut sich partiell ab. Der Hydroxylapatit-Anteil verbleibt eingebettet im neu gebildeten Knochen für eine nachhaltige Volumenstabilität.

ISMI
Fokus
Produkte

Eventkalender

15.09.2017

Jahreskongress DGOI - Der Natur auf der Spur

Muzafar Bajwa (Workshop): „Patientenfreundliche Augmentation & Implantation - Ein Gewinn für die Praxis“
PD Dr. Nikolaos Giannakopoulos MSc. (Workshop): „Bruxismus in der Implantologie“

 Hamburg
15.-16.09.2017 Bodenseetagung Konstanz
15.-16.09.2017 Leipziger Forum für Innovative Zahnmedizin Leipzig
20.09.2017

Lokale Fortbildung des LV Bayern im DGI e.V.

Prof. Schlagenhauf (Vortrag): „Probiotika und die neue Rolle bakterieller Biofilme in der Entstehung und Therapie parodontaler und periimplantärer Entzündungen“

Nürnberg
21.-23.09.2017

DGP Jahrestagung 

SUNSTAR Symposium:

Prof. Dommisch (Workshop): „Konzepte und Evidenz für parodontale Regeneration“

Prof. Gonzales (Workshop): „Behandlungskonzepte für die rekonstruktive und regenerative Parodontaltherapie in der zahnärztlichen Praxis“

 Dresden
22.-23.09.2017 Fachdental Leipzig Leipzig
28.-30.09.2017 Österreichischer Zahnärztekongress Innsbruck
29.-30.09.2017

Internationaler Jahreskongress der DGZI

Dr. Hollay (Workshop): „Synthetische Ersatzmaterialien als Goldstandard der Zukunft? Ein Überblick über Limits und Möglichkeiten.“

Dr. Hollay (Vortrag): „Ist autologer Knochen in der zahnärztlichen Implantologie noch zeitgemäß? Ein Überblick über verschiedene synthetische Knochenersatzmaterialien und ihre Indikationen.“

Berlin
11.-14.10.2017 Jahrestagung der KGKFO Bonn
13.-14.10.2017

Münchener Foum für Innovative Implantologie

Dr. Hollay (Vortrag): „Ist autologer Knochen in der zahnärztlichen Implantologie noch zeitgemäß? Ein Überblick über verschiedene synthetische Knochenersatzmaterialien und ihre Indikationen.“

München
14.10.2017 id infotage dental München
20.-21.10.2017 Fachdental Südwest Stuttgart
26.-28.10.2017 Bayerischer Zahnärztetag München
04.11.2017 Wiesbadener Forum für Innovative Zahnmedizin Wiesbaden
10.-11.11.2017 id infotage dental Frankfurt
10.-11.11.2017 Wisschenschaftl. Herbsttagung des zahnärztl. Arbeitskreises Siegen Siegen
10.-12.11.2017

Curriculum Implantologie/Parodonologie

Prof. Gonzales (Vortrag): „Aktuelle klinische und biologische Konzepte in der Parodontitistherapie“

Hamburg
16.-18.11.2017 Jahrestagung DGFDT Bad Homburg
17.-18.11.2017 Brandenburgischer Zahnärztetag Cottbus
17.-18.11.2017

Jahrestagung des BDO

Dr. Dr. Troedhan (Workshop): „Grundlagen und Anwendung selbsthärtender Biomaterialien in der MKG- und Oral-Chirurgie“

Dr. Dr. Troedhan (Vortrag): „Oral-, MKG-Chirurgie und KFO vernetzt: neue minimalinvasive OP-Techniken auf Basis selbsthärtender Biomaterialien“

Berlin
23.-24.11.2017 Curiculum Implantologie DGOI 9+2 Köln
01.-02.12.2017

Team Day praxisHochschule Köln

Dr. Barbe (Vortrag): „Mundtrockenheit - mehr als nur ein Symptom!“

Köln
08.-09.12.2017

Badische Implantologietage

Dr. Hollay (Vortrag): „Ist autologer Knochen in der zahnärztlichen Implantologie noch zeitgemäß? Ein Überblick über verschiedene synthetische Knochenersatzmaterialien und ihre Indikationen.“

Baden-Baden

 

ePaper