Anzeige
Zur Übersicht
Profil

PD Dr. Frank Peter Strietzel

Medizinische Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin
Universitätsklinikum Charité
Zentrum für Zahnmedizin, Abteilung für Oralchirurgie und zahnärztliche Röntgenologie
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin
Deutschland
Vita anzeigen

Kurzvita

  • Studium der Zahnmedizin von 1982 bis 1987 am Universitätsklinikum Charité, Zentrum für Zahnmedizin, Staatsexamen 1987 
  • Seit 1987 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Universitätsklinikums Charité, Zentrum für Zahnmedizin, Abteilung für Oralchirurgie und zahnärztliche Röntgenologie 
  • Promotion 1990 
  • Postgraduiertenausbildung und Spezialisierung zum Fachzahnarzt für Oralchirurgie 1991 
  • Mitarbeit in der interdisziplinären Arbeitsgruppe Implantologie am Universitätsklinikum Charité, Zentrum für Zahnmedizin seit 1991, Leiter dieser Arbeitsgruppe seit 1997 
  • Oberarzt der Abteilung für Oralchirurgie und zahnärztliche Röntgenologie seit 1997 
  • Seit 01.04.2008 Oberarzt der Abteilung Oralmedizin, zahnärztliche Röntgenologie und Chirurgie am CharitéCentrum 3 für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde 
  • Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie seit 2002 
  • Habilitation und Lehrbefugnis 2009 
  • Vorlesungen und Praktika sowie Kurse für Studierende der Zahnmedizin, Zahnärzte in postgradualer Ausbildung auf den Gebieten der Oralchirurgie, zahnärztlichen Radiologie und Implantologie 
  • Mitarbeit in nationalen und internationalen EU-geförderten Forschungsprojekten 
  • Mitgliedschaft in der DGZMK, DGI, AG Kieferchirurgie bei der DGZMK, Vorsitzender des Landesverbandes Berlin-Brandenburg der DGI 
  • Nationale und internationale wissenschaftliche Publikationen und Vorträge, Fortbildungsartikel und Buchbeiträge auf dem Gebiet der Oralchirurgie, zahnärztlichen Röntgendiagnostik und Implantologie

Artikel in Publikationen

Erwähnungen auf ZWP online

Branchenmeldungen 06.02.2013

Wann gehen Implantate verloren?

Diese Frage wird am 26. und 27. April 2013 im Berliner Palace Hotel im Rahmen des EXPERTENSYMPOSIUMS „Innovationen Implantologie“ gestellt. An beiden Kongresstagen werden Experten Antworten geben sowie Strategien aufzeigen, wie Implantatverluste vermieden werden können. weiterlesen
Branchenmeldungen 21.02.2011

Parodontitis, Periimplantitis und genetische Disposition

Zahnmedizin wird immer mehr zu Medizin – und die Genetik bekommt eine wachsende Bedeutung: Wer eine Neigung zu Parodontitis hat, hat sie nicht automatisch auch zur Entwicklung einer Periimplantitis, betonte Prof. Dr. Herbert Deppe beim 16. Fortbildungsabend des DGI-Landesverbandes Berlin-Brandenburg ("BBI") Anfang November 2010 im Klinikum Benjamin Franklin der Charité Berlin. weiterlesen

ePaper

Anzeige