Anzeige
Branchenmeldungen 25.02.2016

3. MIS Global Conference: See you in Barcelona!

3. MIS Global Conference: See you in Barcelona!

Vom 26.–29. Mai heißt es endlich wieder 360° Implantology. Unter der Leitung von Prof. Dr. Mariano Sanz Alonzo präsentieren auf der Konferenz im sonnigen Barcelona Referenten von Weltrang wissenschaftliche Vorträge, klinische Fallpräsentationen und Hands-on-Workshops. Mit VCONCEPT wird auf der 3. MIS Global Conference zudem eine echte Innovation in der Implantologie eingeführt.

Die 3. MIS Global Conference diskutiert nicht nur neue Themen der Implantologie, sondern führt mit VCONCEPT eine echte Innovation bei der Verbesserung des Knochen- und Weichgewebsvolumens ein. Der wissenschaftliche Beirat um Prof. Dr. Mariano Sanz Alonzo (Universität Madrid) wartet im Zusammenhang mit dem Ansatz „Make it simple“ mit neuesten Behandlungsmethoden auf. Schwerpunkt bildet neben VCONCEPT das V3 Implantatsystem, dessen dreieckiges Design einen neuen Evolutionsschritt in der dentalen Implantologie markiert. V3 fördert die Bildung von mehr Knochen und Weichgewebe dort, wo beides am meisten gebraucht wird. Damit verspricht dieses innovative Implantatsystem sofortige biologische Vorteile für ästhetischere Behandlungsergebnisse und mehr Leistungsfähigkeit.

In 34 Vorträgen und fünf Hands-on-Workshops können die Teilnehmer ihre praktischen Kenntnisse durch wertvolle Einblicke in das Know-How von Weltklasse-Experten der Implantologie erweitern  und lernen die wegweisenden Produkte und Techniken von MIS direkt und unmittelbar kennen. „Die Workshops sind sehr beliebt, jedoch gibt es pro Workshop maximal 25 Plätze. Es ist also ratsam, sich dafür rechtzeitig anzumelden“, empfiehlt Michael Wierz, CEO von MIS Germany.

Der Freitag setzt sich mit VCONCEPT, dem restaurativen Konzept von V3 und seinen klinischen Lösungen sowie den zukünftigen Herausforderungen und Kontroversen der gegenwärtigen Implantologie auseinander. Eine Posterpräsentation zu klinischen Fällen ergänzt die Vorträge und Workshops.

„Auf der MIS Global Conference bieten sich herausragende Möglichkeiten für die eigene fachliche und persönliche Entwicklung. Man sollte es auf keinen Fall verpassen, dabei zu sein!“, fasst Michael Wierz den Mehrwert für die Teilnehmer zusammen.

In der Teilnahmegebühr in Höhe von 600,- Euro (zzgl. MwSt.) sind der 2-tägige Kongress, das wissenschaftliche Meeting, ein Teilnahmezertifikat, eine Konferenztasche, Mittags- und Kaffeepausen, die Willkommens- und Abschiedsparty (+ 150 Euro für Begleitung) und der Transport von und zu den von MIS reservierten Hotels am 26. und 29.5. enthalten. Die Teilnehmer der Workshops müssen sich für diese gesondert anmelden. An- und Abreise zu den Abendveranstaltungen, zum Kongress und zum Flughafen sind mit Shuttles organisiert. Die Anmeldung ist bei jedem MIS-Ansprechpartner oder der MIS-Zentrale in Minden möglich.

zum Programm

Quelle: MIS

Foto: © MIS
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige