Branchenmeldungen 24.01.2014

BEGO eröffnet jungen Zahntechnikern die digitale Dentalwelt

BEGO eröffnet jungen Zahntechnikern die digitale Dentalwelt

Foto: © BEGO

Die dentale Welt ist im Umbruch, neue Technologien verändern den Laboralltag. Für Auszubildende stellt dies eine besondere Herausforderung dar, da ihre Prüfungsvorbereitung primär die konventionelle Zahntechnik fokussiert. Oftmals bestehen kaum Möglichkeiten, sich mit neuen Werkstoffen und digitaler Anwendungstechnik auseinanderzusetzen. Dabei sollten die Auszubildenden den Umgang mit der Maus ebenfalls beherrschen, um den steigenden Anforderungen des Marktes gerecht zu werden.

„Vielen Laboren fehlt es an Zeit und Mitteln, um neue Ausbildungsstrukturen zu implementieren oder dem zahntechnischen Nachwuchs digitales Wissen anschaulich zu vermitteln. BEGO greift den Laboren hier unter die Arme und entlastet sie“, so Henning Wulfes, Leiter des BEGO TRAINING CENTER. „Gerade die modernen Technologien begeistern die Jugend. Dass Auszubildenden häufig der Praxisbezug zu digitalen Anwendungen fehlt, ist sehr bedauerlich und schränkt sie in ihren Möglichkeiten ein, denn dentale Technologien bestimmen zunehmend den Laboralltag und der Computer ist längst fester Bestandteil der modernen Arbeitswelt“, so Wulfes weiter.

Was BEGO wissbegierigen und weitsichtig handelnden Auszubildenden anbietet, ist ein regelrechter „CAD/CAM-Powerkurs“. In sehr kompakter Form vermitteln die CAD/CAM-Spezialisten des BEGO TRAINING CENTER wichtige Inhalte zu Werkstoffen und Verfahren. Dass die BEGO in Bremen ideale Voraussetzungen für solche Kurse bietet, hat sich unter vielen Azubis mittlerweile herumgesprochen. Im BEGO Medical-Software-Schulungsraum steht jedem Teilnehmer ein eigener CAD-Arbeitsplatz zur Verfügung und die unmittelbare Nähe zum BEGO Medical Produktionszentrum ermöglicht kurzfristiges Umsetzen der virtuellen Konstruktionen – egal ob lasergesintert oder gefräst. Die Teilnehmer bekommen so die Möglichkeit, sich vor Ort anzusehen, wie im CAM-Verfahren hergestellter Zahnersatz in vielen Variationen entsteht.

Ständige Verbesserungen der Hard- und Software für die Konstruktion von CAD/CAM-gefertigtem Zahnersatz lassen immer komplexere und umfangreichere Konstruktionen zu; dies bietet gerade in ökonomischer Hinsicht viele Vorteile. Um diese Vorzüge ausnutzen zu können, bedarf es jedoch einer gewissen Virtuosität beim virtuellen Designen von Okklusionsflächen und Formen. Dies steht im Vordergrund des „BEGO CAD/CAM-Einführungskurses“, der folgende Einblicke in die unterschiedlichen Arbeitsfelder gibt:

  • Modellieren mit der Maus – virtuelles Arbeiten mit 3D-Darstellung, Aufbau computergestützter Systeme und unterschiedliche Scanverfahren
  • Anlegen eines Auftrages (verschiedene Materialien),  das Scannen von Modellsituationen
  • Praktische Anwendung der Software; Erstellen vollständiger Datensätze zur Produktion (BEGO SPEEDSCAN® 3Shape)
  • Virtuelles Konstruieren von Käppchen, Verblendgerüsten und Kauflächen – Umgang mit dem virtuellen Artikulator
  • Sonderanwendungen der Software: Stegkonstruktionen, Implantat-Lösungen / Abutments, Teleskopkonstruktionen etc.
  • Möglichkeiten der Materialwahl, unterschiedliche Herstellprozesse (High Speed Cutting (HSC), Selective Laser Melting (SLM), CAD/Cast®, komplette Übersicht der materialkundigen Aspekte


Alles in allem bietet der Kurs ideale Voraussetzungen, um sich mit der CAD/CAM-Thematik vertraut zu machen. Der auf maximal zehn Auszubildende beschränkte Teilnehmerkreis ermöglicht effizientes Arbeiten und individuelle Betreuung – auch wird Erlerntes umgehend angewandt. Die Abläufe werden so lange geübt, bis sie von allen verstanden und verinnerlicht sind. Dem Kursablauf kommt außerdem zugute, dass ständig zwei erfahrene Zahntechnikermeister beraten, korrigieren oder Lösungswege aufzeigen.

Die Veranstaltung ist für Auszubildende und Jungtechniker konzipiert. Wer seine Gesellenprüfung noch vor sich hat, bezahlt für die komplette Schulungswoche nur  280 €. Für Jungtechniker kostet der Kurs, der vom 08.-12.12.2014 stattfindet, 480 €. Das digital gefertigte Brückengerüst ist in der Kursgebühr bereits enthalten. Die Anmeldung kann unter www.bego.com vorgenommen werden. Weitere Kurse werden auf Anfrage gerne eingerichtet.

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper