Anzeige
Branchenmeldungen 20.02.2012

Behandlungseinheit mit iF Design Award prämiert

Behandlungseinheit mit iF Design Award prämiert

Eine besondere Ehre wurde dem japanischen Traditionsunternehmen Morita am 10. Februar 2012 zuteil. Für seine Behandlungseinheit Soaric erhielt das Familienunternehmen gleich drei Auszeichnungen des iF International Design Forum (iF) - davon einen Gold-Award!

Damit trägt sich Morita in die Liste namhafter Preisträger ein und steht in einer Reihe mit Weltkonzernen wie Apple und Sony.

Die gemeinsam mit der Münchner Design-Agentur f/p design GmbH gestaltete Soaric erhielt für das Produktdesign die höchste Auszeichnung bei der iF design award night 2012, den iF gold award. Zudem wurde die japanisch-deutsche Gemeinschaftsarbeit in der Kategorie communication design für die Bedienoberfläche sowie für die Gestaltung von Broschüre und Werbeanzeige mit weiteren zwei iF awards geehrt. Die durch Frauke Ludowig prominent moderierte Preisverleihung fand in der BMW-Welt auf dem Gelände des Münchner Olympiazentrums statt. Bereits seit 1953 zeichnet das iF herausragende Design-Leistungen aus und gilt als eine der wichtigsten und begehrtesten Auszeichnungen für innovative Produktgestaltung.

Erstmals zieht Morita nach der Verleihung in das iF-Design-ranking – die „Hall of Fame“ des internationalen Designs – ein. Stolz und zufrieden präsentierten die beiden japanischen Präsidenten  die Trophäen nach der Preisübergabe. Für das innovative Familienunternehmen waren gleich mehrere Verantwortliche extra aus Japan angereist, um die international anerkannten und bedeutenden Design-Auszeichnungen entgegenzunehmen. Haruo Morita, Inhaber der Dentalmanufaktur, nahm den elfstündigen Flug von Japan auf sich, um den Preis persönlich zu empfangen: „Wir sind sehr stolz, dass wir uns mit der Auszeichnung in einer Reihe mit so namhaften Unternehmen wie Apple, Sony, Daimler und anderen Weltkonzernen präsentieren können. Für meine Kollegen und mich ist die Auszeichnung eine besondere Ehre. Die Anerkennung zeigt, dass wir unser Firmenmotto „Thinking ahead. Focused on life.“ ernst nehmen und mit Leben füllen. Die Wertschätzung unserer Anwender steht bei uns an erster Stelle. Der iF gold award beweist uns aber, dass Soaric Gestaltung und Funktionalität verbindet.“

Auch Annette Ponholzer von f/p design freut sich über die Auszeichnungen für die japanisch-deutsche Co-Produktion: „In dieser Komplexität war es für uns das erste Mal, einen gesamten zahnärztlichen Arbeitsplatz zu gestalten. Wir freuen uns über die Auszeichnung - genauso wie über das hervorragende Feedback der Zahnärzte, die Soaric bereits nutzen.“

Der bereits im März 2011 auf der Internationalen Dental-Schau (IDS) in Köln der Öffentlichkeit vorgestellte Arbeitsplatz vereint eine hervorragende Funktionalität mit einer nun ausgezeichneten Ästhetik. Bei der Gestaltung von Soaric wurden besonders die Anforderungen an Bewegungsräume für  Endodontie-Behandlungen berücksichtigt. Alle Instrumente sind so angeordnet, dass sie eine 4-Hand- oder 6-Hand-Behandlung ideal unterstützen und situationsgerechtes Anreichen ermöglichen.  Auch das integrierbare Operationsmikroskop mit vernetztem Monitor sowie das bedienfreundliche Interface des LC-Touch-Displays im Arztelement und der Rückzugsentlastungsmechanismus der Instrumentenschläuche tragen zum Behandlungskomfort bei. Die erstklassigen Materialien der Einheit, die klare Designstruktur und intuitiv zu bedienende Arbeitselemente überzeugten bislang  Zahnärzte, die an der Einheit behandeln – und nun auch die iF-Jury. Soaric begeisterte die Juroren mit ihrer enormen Bandbreite verfügbarer Systemkomponenten, der hervorragenden Materialverarbeitung und einem ergonomischen, innovativen Gesamtkonzept – für das auch die Anmeldung zahlreicher Patente spricht.

Das japanische Familienunternehmen Morita und die Münchner Designagentur f/p design wollen die erfolgreiche Zusammenarbeit auch in Zukunft weiterführen: Am Rande der Preisverleihung wurde bekannt, dass die Kooperation schon weitere preisverdächtige Früchte trägt.

Quelle: Morita

Foto: © J. Morita Europe
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige