Anzeige
Branchenmeldungen 25.03.2017

Berufsperspektiven im Visier: Career Day auf der IDS 2017

Berufsperspektiven im Visier: Career Day auf der IDS 2017

Auf der Vortragsbühne der Speaker’s Corner fand am Samstag der „Career Day“ statt, eine Veranstaltung des Verbandes der Deutschen Dental-Industrie e.V. (VDDI) und der Koelnmesse, die schon 2015 bei Ausstellern wie Besuchern auf großen Anklang stieß. Auch in diesem Jahr konnten sich wieder Unternehmen wie Dentsply Sirona im 20-Minuten-Takt als attraktive Arbeitgeber präsentieren und standen danach in einer Recruitment Lounge für ganz konkrete Fragen zu individuellen Einstiegsmöglichkeiten im jeweiligen Unternehmen zur Verfügung. Unsere Redaktion sprach mit Gregor Walter, Director Human Resources Bensheim, Dentsply Sirona, über die Teilnahme an einer solchen Plattform.

Herr Walter, welches Ziel haben Sie mit der Teilnahme am Career Day auf der IDS 2017 verfolgt?

Viele kennen Dentsply Sirona über unsere Produkte, die hier in Köln auf den Messeständen zu finden sind, wissen aber womöglich nur wenig über unsere Firmenstruktur, wer genau wir sind und was wir als Arbeitgeber bieten. Dies möchten wir hier, in diesem Rahmen, kurz vorstellen. Gleichzeitig möchten wir auch Kontakte knüpfen zu potentiellen neuen Mitarbeitern. Die IDS ist ja keine Karrieremesse im klassischen Sinne, aber vielleicht entsteht ja doch der ein oder andere Kontakt und wir können Interesse für unser Unternehmen als Arbeitgeber wecken.



Was bietet Dentsply Sirona als Arbeitgeber?

Wir haben sehr unterschiedliche Karrierewege, aufgrund unserer Größe und Produktvielfalt und dem global footprint unseres Unternehmens. Zudem bieten wir als starker und großer Player in der Branche Sicherheit und Internationalität durch eine Vielzahl internaler Standorte und ein breites Spektrum an Fort-, Weiterbildungs- sowie Karrieremöglichkeiten.

Welche Anforderungen stellen Sie an potentielle Arbeitnehmer?

Einerseits stehen natürlich die von Stelle zu Stelle verschieden ausgerichteten, technisch-fachlichen, spezifischen Anforderungen im Vordergrund. Auf der anderen Seite brauchen wir Mitarbeiter, die sich von unserer Mission und unseren Werten angesprochen fühlen. Wir suchen also Mitarbeiter, die sowohl die notwendigen fachlichen Qualifikationen mitbringen als auch mit unserer Unternehmenskultur etwas anfangen können.

Gibt es, Ihrer Erfahrung im HR-Bereich nach, immer noch deutliche frauen- wie männerspezifische Arbeitsbereiche? Und wie versuchen Sie, dem vielleicht entgegenzuwirken?

Ein Standort mit Produktion wie in Bensheim hat naturgemäß mehr Männer, aber wir setzen uns stark für Chancengleichheit ein. Die Förderung von Frauen ist uns sehr wichtig. Dazu bieten wir beispielsweise spezielle Leadership-Programme für Frauen an und veranstalten jährlich einen Girls‘ Day am Standort in Bensheim.
Wie attraktiv ist der Dentalmarkt für potentielle Arbeitnehmer?

Durch den demographischen Wandel und eine immer älter werdende Weltbevölkerung steigt der Bedarf an Fachkräften im Dentalbereich weiter an. Der Markt ist also definitiv zukunftssicher und verspricht vielfache Berufsperspektiven.

 

Foto: OEMUS MEDIA AG
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige