Anzeige
Branchenmeldungen 14.12.2018

Die ZWP online CME-Community: Fortbildung To Go

Die ZWP online CME-Community: Fortbildung To Go

Wie genau geht das eigentlich, sich online fortzubilden? Und ist es wirklich so einfach, wie es klingt, mit nur wenigen Anlaufschritten, zwischendurch und fast nebenbei Kollegen über die Schulter zu schauen und notwendige Fortbildungspunkte zu sammeln? Wir haben uns in die Spur auf ZWP online begeben, hier geklickt und da gescrollt und können versichern: Es funktioniert! Was draufsteht, ist auch drinnen, geht eigentlich kaum einfacher und ist zudem kostenfrei. Das Ganze heißt ZWP online CME-Community und bedarf nur einer Voraussetzung, nämlich der einmaligen Registrierung. Übrigens steht CME für Continuing Medical Education und meint die kontinuierliche berufsbegleitende Fortbildung für (Zahn-)Ärzte.

Von klassisch bis hightech

Egal, welches Modul der ZWP online CME-Community die Teilnehmer wählen – für jeden ist garantiert die passende Form des Wissenserwerbs dabei: Wer es klassisch mag, kann sich analog oder digital in einen der vielen CME-Fachbeiträge renommierter Autor/-innen und Wissenschaftler/-innen vertiefen und bei Bedarf in Ruhe nachlesen. Anschließend entscheidet der Nutzer selbst, wann er sich den dazugehörigen CME-Fragen stellt. Wem dagegen Bewegtbilder eher zusagen, seien die OPs oder Behandlungen empfohlen, die live über das Portal selbst oder – auf Basis des Multi-ChannelStreamings – über YouTube resp. Facebook verfolgt werden können. Gesendet wird aus einem der ausgewiesenen Competence Center, d.h. aus Praxen oder Kliniken in Deutschland und der Schweiz. Die Regie kann das Geschehen aus mehreren Richtungen gleichzeitig abbilden und zudem beispielsweise Tutorialelemente integrieren, Patienten- oder Referentengespräche und zeitgleich den Live-Chat. Auf diese Weise ist der User nicht nur äußerst nah am Geschehen im OP-Saal, sondern profitiert zugleich von Zusatzangeboten.

Ergänzend gehören auch Live-Tutorials zu den Formaten, aus denen die ZWP online CME-Community wählen kann. Diese vermitteln komplexe Inhalte mit einer theoretischen und praktischen bzw. produktbezogenen Komponente. Auch hier ist ein Live-Chat verfügbar, bevor es ans Beantworten der CME-Fragen geht. Last, but not least gibt es Webinare als digitale Variante eines Seminars. Per Videobeitrag stellen darin Spezialisten aller Fachgebiete aktuellste Ergebnisse ihrer Arbeit, Fälle und Behandlungskonzepte vor. Eine Power-Point-Präsentation des Referenten vertieft dann nochmal das Gesagte. Ist das jeweilige Modul erfolgreich absolviert, erhält der Teilnehmer ein Zertifikat über die erreichten CME-Punkte. Das Zertifikat wird von sämtlichen Kammern anerkannt und ist bei der entsprechenden regionalen Dependance einzureichen.

Newsletter zur ZWP online Community

Wer sich online, flexibel und kostenfrei fortbilden möchte, sollte sich einfach für den monatlich erscheinenden Newsletter der ZWP online CME-Community registrieren.

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige