Anzeige
Branchenmeldungen 10.08.2017

Das Cranium Institut – sichere Befundung und kompetenter Service

Das Cranium Institut – sichere Befundung und kompetenter Service

Das Cranium Institut ist ein seit 2006 bestehendes praxisunabhängiges Röntgeninstitut für 3D-Diagnostik im Kopfbereich, das mit dem Accuitomogerät von Morita arbeitet. Zwei Filialen, eine in Hürth und eine in Bonn, stehen zu attraktiven Öffnungszeiten zur Verfügung. Das Institut arbeitet praxisunabhängig und richtet sich an alle Bereiche der Zahnmedizin sowie der HNO-Heilkunde.

Das junge, freundliche und hilfsbereite Team gestaltet für seine Kunden den Umgang mit der DVT-Diagnostik so einfach und unkompliziert wie möglich. Mit Hilfe des 3D-Accuitomo-Gerätes werden Darstellungen in höchster Qualität bei niedriger Strahlenbelastung geliefert. Präzise Befundungen sind hier selbstverständlich.

Der Fall des Monats gibt einen kleinen Einblick in die Arbeit des Instituts.

 

Cranium  „Fall des Monats“

Bei einer 60-jährigen Patientin wurde eine DVT-Aufnahme zur Implantatkontrolle durchgeführt. Das Implantat wurde mit Hilfe eines externen Sinuslifts vor ca. 10 Jahren eingesetzt. Das Implantat ragt ohne knöcherne Bedeckung in die Kieferhöhle.

Zufallsbefund auf Höhe des Ostium naturale: strahlendichter Fremdkörper mit Verdacht auf überstopftes und abgewandertes WF-Material.

 

Was zeichnet das Cranium Institut aus

  • schnelle Terminvergaben
  • präzise und zeitnahe Befundungen mit Screenshots und Vermessungen
  • maßstabgerechte Bilddarstellung mit kostenfreier Viewersoftware
  • attraktive Öffnungszeiten, auch für Berufstätige
  • immer ein direkter Ansprechpartner  erreichbar
  • auf Wunsch Hilfestellung bei Planungen von Implantationen
  • ohne eigene Investitionskosten
  • ohne Haftungsrisiko
  • ohne Angst Patienten/innen zu verlieren
  • kostenloser PACS Online Zugang zu ihren DICOM Daten
  • Fach(zahn)ärzte stehen Ihnen für Oralchirurgie, Parodontologie und HNO-Heilkunde zur Verfügung

Beispiele für mögliche Indikationen

  • dentoalveoläre Diagnostik (Darstellung von Zysten, Frakturen, Resorptionen etc.)
  • Fokussuche
  • endodontische Wurzelkanalanalyse
  • räumliche Darstellung von verlagerten Zähnen etc.
  • Knochendefekte in der Parodontologie
  • Implantatplanung und Navigation
  • Postoperative Implantatkontrolle
  • knöcherne Kiefergelenkserkrankungen
  • Nasennebenhöhlendiagnostik
  • Zu den Indikationen beachten Sie bitte auch die aktuelle S2K-Leitlinie „Dentale Volumen-tomographie“ der DGZMK!

Daneben bietet das Institut auch ein breit gefächertes Schulungs- und Weiterbildungsangeboten, angefangen bei Veranstaltungen zu aktuellen Themen der Zahnheilkunde über fachbezogene Schulungen auf den Gebieten der digitalen Volumentomographie bis hin zu Strahlenschutzkursen zur Erlangung der Fachkunde DVT.

Mehr Informationen hierzu finden alle Interessierten unter: www.cranium-diagnostik.de oder unter der Telefonnummer: 02233 – 610888  oder 0228 – 32958673

 

Foto: cranium
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige