Anzeige
Branchenmeldungen 15.03.2019

Der Newcomer-Wettbewerb auf dem Da Vinci Creativ Seminar 2019

Der Newcomer-Wettbewerb auf dem Da Vinci Creativ Seminar 2019

Am 20. und 21. September 2019 findet in Bonn das siebte Da Vinci Creativ Seminar, ein Fortbildungsseminar für Zahnärzte und Zahntechniker, statt. Austragungsort wird die „kleine Beethovenhalle“ im Stadtteil Bad-Godesberg sein. Untermalt wird das zweitägige Event durch Referate der Zahntechnikermeister Willi Geller, Jan Holger Bellmann und Hans Jürgen Joit. Darüber hinaus wird es Fachbeiträge von der Diplom-Ingenieurin Vera Peters, dem Zahntechniker Christian Petri und Dr. Roland Mantsch geben.

Im Rahmen des sogenannten „Das Dental Labor“-Wettbewerbs werden Zahntechnik-Newcomer dort die Möglichkeit haben, das Publikum und eine Jury mit jeweils einer halbstündigen Präsentation zu überzeugen – der Gewinner wird anschließend prämiert. Der Grundgedanke dabei ist, junge und ambitionierte Teilnehmer dazu zu ermutigen, sich auf einer renommierten Bühne in puncto Zahntechnik zu präsentieren, damit sich für sie neue berufliche Chancen auftun. Am Stand von Picodent auf der diesjährigen Internationalen Dental-Schau in Köln wurden am Freitag, dem 15. März, die Zahntechniker Arnold Drachenberg, Florian Birkholz, André Mohns und Stefan Monberg als Kandidaten des Newcomer-Wettbewerbs durch eine lockere Anmoderation von Barbara Schuster (stellvertretende Chefredakteurin von „Das Dental Labor“) und Massimiliano Trombin (Diplom-Zahntechniker aus Mailand) vorgestellt.

Zudem wohnten einige der Zahntechnikermeister, die im September in Bonn referieren werden, dem Get-together am Stand von Picodent bei und mussten schon einmal jetzt – auf der IDS 2019 – Rede und Antwort stehen. So wurde beispielsweise der auf funktionelle Ästhetikkonzepte spezialisierte Zahntechnikermeister Hans Jürgen Joit darüber ausgefragt, mit welchen Materialien er am liebsten arbeite und welchen Prominenten er gerne einmal operieren würde. Seine Antwort darauf: „Da gibt es eigentlich niemanden mehr – bei den meisten wurde doch schon alles gemacht!“

Fotos: OEMUS MEDIA AG

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige