Anzeige
Branchenmeldungen 13.03.2019

Die neue Orthophos Familie: Perfekter Partner für die Praxis

Die neue Orthophos Familie: Perfekter Partner für die Praxis

Lösungen für den individuellen Bedarf einer zahnmedizinischen Praxis zu entwickeln – das heißt bei Dentsply Sirona auch, Einsteigern und Spezialisten individuelle Angebote bei Leistungsumfängen von Röntgengeräten zu machen. Dieser Gedanke war ausschlaggebend für die neue Orthophos Familie, die mit einer klaren Abstufung für unterschiedliche Anforderungen eine Lösung bietet. Auf der IDS 2019 wird diese neue Orthophos Familie vorgestellt.

Die drei Modelle Orthophos E, Orthophos S und Orthophos SL innerhalb der Orthophos-Reihe stehen für verschiedene Leistungsumfänge, die genau jene Wünsche zahnärztlicher Praxen abdecken, die sie bei bildgebenden Systemen für sich formuliert haben. Alle Modelle arbeiten mit der preisgekrönten Sidexis 4 Bildgebungssoftware. Sie bieten eine herausragende Bildqualität bei geringer Dosis und hohem Bedienungskomfort. Mit ihrer Diversifizierung finden sowohl Einsteiger als auch Spezialisten das für sie passende Leistungspaket.

Orthophos E für den einfachen Einstieg in das digitale Röntgen

Mit Orthophos E gelingt der Einstieg in das digitale extraorale Röntgen für mehr Effizienz im Praxisalltag. Dank seines optionalen Fernröntgenauslegers ist Orthophos E auch für die kieferorthopädische Praxis geeignet. Mit seinen Panorama-, Kinderpanorama-, Bissflügel- und weiteren Aufnahmeprogrammen ist er mit allen Basisprogrammen für die Befundung in 2D ausgestattet. Sein MultiPad ermöglicht eine patientennahe Programmauswahl. Die motorische Stirn- und Schläfenstütze dient der Patientenstabilisierung. Die integrierte Schläfenweitenmessung ermöglicht zudem die automatische Wahl der geeigneten Umlaufkurve für hervorragende Bildqualitätsergebnisse.

Orthophos S – der 2D/3D Allrounder in der Praxis

Orthophos S kann als reines 2D- beziehungsweise kombiniertes 2D/3D-Gerät genutzt oder zusätzlich mit Fernröntgenausleger ausgestattet werden. Seine hohe Zeichenschärfe in den Panoramaaufnahmen erzielt Orthophos S mit der Funktion Autofokus. Darüber hinaus müssen die Kieferbogenform oder das Bestehen von Zahnanomalien nicht mehr manuell ausgewählt werden. Das gilt auch für das Einstellen eines Eckzahnlichtvisiers. Der patentierte Okklusalaufbiss unterstützt bei der automatischen Patientenpositionierung. Orthophos S kann nachträglich um die 3D-Option erweitert werden. Dabei bietet er für eine Vielzahl klinischer Fragestellungen jeweils geeignete Volumina und Modi, etwa ein fokussiertes hochauflösendes Volumen oder ein Volumen, das dreidimensionale Informationen der kompletten Bezahnung im Dosisbereich einer 2D-Aufnahme abbildet.

Orthophos SL – der Innovationsführer

Orthophos SL ist der Innovationsführer und bietet das „Rundumpaket“ für das digitale Röntgen. Die umfassendste Ausstattungsvariante mit Direct Conversion Sensor (DCS) und Sharp Layer (SL) Technologie spricht alle Anwender an, die im Praxisalltag höchste Ansprüche an die Panorama- und 3D-Bildgebung haben. Sein patentierter Okklusalaufbiss unterstützt die automatische Patientenpositionierung und ermöglicht somit reproduzierbare, perfekt positionierte Panoramaaufnahmen. Je nach klinischer Fragestellung stehen dem Anwender umfangreiche 2D-Programme oder verschiedene Volumengrößen (Ø5cmx5cm bis Ø11cmx10 cm) in High Definition (HD), Standard Definition (SD) und Low Dose Modus zur Verfügung. MARS (Metall-Artefakt-Reduktions-Software) detektiert in jedem Volumen Metalle automatisch und reduziert Artefakte für eine bestmögliche Befundung. Anwender wählen aus 30 Ambient Light Farben die für ihre Praxis passende Hintergrundbeleuchtung für noch mehr Patientenkomfort. Sein modernes Design wurde mit dem Red Dot Design Award sowie dem iF Design Award ausgezeichnet.

„Mit der neuen Orthophos Familie adressieren wir die speziellen Bedürfnisse unserer Kunden und haben ein Angebot entwickelt, das sowohl den Einstieg in das digitale Röntgen als auch die intensive Nutzung in spezialisierten Praxen verschiedener Disziplinen erleichtert“, sagt Jörg Haist, Vice President Global Platform Management Equipment & Instruments. „Damit erhalten noch mehr Zahnärzte Zugang zu einer hochwertigen Röntgentechnologie und somit zu mehr Diagnose- und Behandlungssicherheit.“

Aufgrund unterschiedlicher Zulassungs- und Registrierungszeiten sind nicht alle Technologien und Produkte in allen Ländern sofort verfügbar.

Dentsply Sirona auf der IDS:

Hallen 10.2 und 11.2.

Besuchen Sie unsere Website www.dentsplysirona.com/ids.

Quelle: Dentsply Sirona

Foto: Dentsply Sirona

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige