Anzeige
Branchenmeldungen 05.04.2018

„Es macht Freude, etwas Neues auszuprobieren“

„Es macht Freude, etwas Neues auszuprobieren“

Im Interview spricht Monika Lang von der Schweizerischen Zahnärzte-Gesellschaft über das neue Konzept der DENTAL BERN und die neue Anordnung des Saales für den SSO-Kongress.

Bald ist Mai, und bald ist auch die DENTAL BERN. Ralph Nikolaiski von der DENTAL BERN hat die Exposition neu konzipiert: Alle Firmen präsentieren ihre Angebote in einer einzigen Halle. Die Aussteller sind hell begeistert und erstellen sogar ihre Stände neu. Alle Standflächen sind schon lange ausgebucht.

Näher zusammen zu sein, so lautet also das neue Konzept, und da macht auch die Schweizerische Zahnärzte-Gesellschaft SSO mit: Monika Lang hat den SSO-Kongress jetzt direkt neben die DENTAL BERN gebracht. Frau Lang ist bereits seit 32 Jahren für die SSO tätig. Neben vielem anderen organisiert sie Kurse und Kongresse. Dies ist ihr 22. SSO-Kongress, den sie organisatorisch begleitet.

Frau Lang, neu ist der SSO-Kongress ja in der Halle 2.0 – gleich neben und auf derselben Ebene wie die Ausstellungshalle 3.0. Freuen Sie sich darauf, so nah an der Dentalausstellung zu sein? Was für Vorteile sehen Sie?

Monika Lang: Es macht Freude, etwas Neues auszuprobieren. Ich bin gespannt, ob sich diese Nähe bewährt, stellt diese doch einige zusätzliche Anforderungen organisatorischer und logistischer Art. Mit dem Wechsel der Halle bot sich die Möglichkeit, eine neue Anordnung des Kongresssaales auszuprobieren. Mir persönlich gefällt das neue «Setup» sehr gut und ich hoffe natürlich, dass es auch die Kongressteilnehmer ansprechen wird. 

Was sind die Themen am SSO-Kongress? Gibt es ein übergeordnetes Motto?

Das Kongressthema in diesem Jahr lautet: Zahnmedizin: digitalisiert, globalisiert, Qualität garantiert?

Persönlich, schauen Sie sich auch auf der Messe um?

Ja, selbstverständlich. Es ist interessant zu sehen, was sich im Dentalmarkt tut. Zudem bietet sich die Gelegenheit, viele Leute zu treffen.

Hand aufs Herz: Ist die Messe nicht furchtbar anstrengend?

Nein, das ist sie für mich nicht. Um die Messe kümmert sich zum Glück Herr Nikolaiski. Hingegen gibt es bei der Organisation des SSO-Kongresses für mein Team und mich schon ziemlich viel zu tun.

Vielen Dank für das Gespräch.

 

Quelle: DENTAL BERN

Foto: OEMUS MEDIA AG/Swiss Dental Events
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige