Anzeige
Branchenmeldungen 19.03.2018

Go! – Partez! – Los! Beste Stimmung bei der 2. Dental Schi-WM

Go! – Partez! – Los! Beste Stimmung bei der 2. Dental Schi-WM

Wintersportbegeisterte aus sieben Nationen beteiligten sich am 17. März 2018 an der Weltmeisterschaft in St. Johann/Alpendorf im Pongau, Österreich.

Schifahren hat in Österreich einen hohen traditionellen, sportlichen und gesellschaftlichen Stellenwert. Was lag also näher, als die internationale Dentalfamilie 2016 zur 1. Dental Schi-Weltmeisterschaft nach St. Johann im Pongau einzuladen. Dieses Event war so erfolgreich, dass der Österreichische Dentalverband (ODV) sich entschloss, diese Sportveranstaltung alle zwei Jahre durchzuführen. Heuer konnten daher die aktuellen Dental Schiweltmeister, Luca Schanner, Österreich, und Andrea Nef, Liechtenstein, herausgefordert werden.

Am Vortag eine Trainingseinheit

Um beim Rennen auch entsprechend auftrumpfen zu können, war bereits am 16. März ein VIP-Training mit Matthias Lanzinger, einem ehemaligen ÖSV-Schirennläufer, angesetzt. Dabei wurden die Grundsätze der Stangentechnik, Laufbesichtigung, Linienwahl und Blicktechnik gelehrt und geübt. Dieser Kurs war einem kleinen Kreis vorbehalten.

Impressionen der 2. Dental Schi-WM 

Die Einnahmen aus der Trainingseinheit kommen einem karitativen Zweck zugute und werden „Wings for Life“ gespendet. Am Vorabend der Dental Schiweltmeisterschaft fand auf der unmittelbar neben der Terrasse des Hotels Sonnhof endenden Piste der Zipfelbob-Spaß statt, ein lockeres Rodelvergnügen mit großem Unterhaltungswert und eine ideale Möglichkeit, sich auf den kommenden Wettkampftag vorzubereiten.

Ideale Bedingungen

Das Alpendorf, hoch über den Dächern der Kleinstadt St. Johann gelegen, bot auch 2018 all das, was sich Wintersportler wünschen. Ehrgeiz und Können brachten auch die knapp 70 aktiven Rennteilnehmer mit, die heuer am Riesenslalom auf der anspruchsvollen Piste „Klingelmoos“ versuchen, Bestzeiten zu erfahren. In Kooperation mit dem TSU St. Veit im Pongau wurden zwei Durchgänge mit 25 bis 30 Toren gesetzt.

Internationaler Wettbewerb und Get-together

Der ODV veranstaltete damit ein Schneesportevent, das Teilnehmer aus Zahnmedizin und -technik, Dentalhandel und -industrie aus dem In- und Ausland zusammenbrachte. Nach dem sportlichen Wettstreit und der Siegerehrung trafen sich Aktive und Gäste zu einem gemütlichen Rennausklang in der Oberforsthofalm.

Die Sieger

Unmittelbar nach dem Rennen fand die mit Spannung erwartete Siegerehrung statt: Bei den Damen stiegen Eva Kolb (1. Platz mit einer Gesamtzeit von 1:20,89 – und damit Dental Schi-Weltmeisterin 2018), Regina Aigner (2. Platz mit 1:23,33) und Hannah Scherer (3. Platz mit 1:26,30) auf das Siegerpodest.

Im Herrenwettbewerb gab es in diesem Jahr ebenfalls einen neuen Dental Schi-Weltmeister: Der Deutsche Moritz Weißberg siegte mit einer Gesamtzeit von 1:10,89, gefolgt von den Platzierten, dem Österreicher Gregor Scherer (1:12,47) und dem Rumänen Radu Banc (1:14,74).

Die Dental Tribune Österreich und die OEMUS MEDIA AG gratulieren den neuen Dental Schiweltmeistern des Jahres 2018.

Foto: OEMUS MEDIA AG
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige