Anzeige
Branchenmeldungen 27.09.2017

Happy Birthday Miraject®

Happy Birthday Miraject®

In diesem Jahr feiert Miraject®, die erste hygienische Einmal-Injektionskanüle Deutschlands, ihr 50stes Jubiläum.   

Kaum jemand kann oder mag sich noch an diese Zeiten erinnern: Vor 1967 waren Injektionen für den Patienten oft sehr schmerzhaft und mit deutlich mehr Risiken für Behandler und Assistenz versehen. Die seiner Zeit vorhandenen Nadeln wurden nach jeder Anwendung von Hand gereinigt, desinfiziert und im Idealfall noch einmal leicht angeschliffen. Die Gefahr einer Kontamination durch Nadelstichverletzungen war für alle Beteiligten sehr hoch und natürlich nahm die Schärfe der Spitze mit jeder Verwendung mehr und mehr ab, während die Schmerzen der Patienten bei jedem Einstich größer wurden.

Hager & Werken führte 1967 als erstes deutsches Unternehmen eine hygienisch versiegelte Injektionskanüle für den Einmalgebrauch ein. Eine Packung mit 100 Miraject® Kanülen war bereits günstiger als die 12er Packung der herkömmlich aufzubereitenden Nadeln. Ab sofort stand für jeden Patienten eine sterile und spitze Injektionskanüle zur Verfügung, die diese mit einer positiven Weiterempfehlung Ihres Zahnarztes gedankt haben.   

Die Miraject® Injektionskanüle zeichnet sich seitdem besonders durch ihre schmerzfreie Anwendung aus und „besticht“ durch ihre ausgefeilten Produkteigenschaften. Dazu zählen der dreifache, feine Lanzettenschliff, die Silikonbeschichtung für ein besseres Gleitverhalten und das hygienische Sterilitätssiegel. Die angebrachte Einstichmarkierung zeigt die optimale Einstichposition der Nadel an, so dass der Einstich für den Patienten fast vollkommen schmerzfrei ist. Miraject® Kanülen werden unter strengsten Qualitätskontrollen hergestellt und erfüllen damit die hohen Ansprüche der Injektionshygiene.

Heute umfasst das Miraject® Sortiment 24 verschiedene Nadeln. Für jede Anwendung, von der Injektion über die Endospülung bis hin zur Applikation erhalten Sie die passende Miraject® Kanüle.

www.miraject.de

Quelle: Hager & Werken

Foto: Hager & Werken
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige