Branchenmeldungen 22.09.2021

IDS setzt starkes Zeichen für den Re-Start der Dental-Branche

IDS setzt starkes Zeichen für den Re-Start der Dental-Branche

Foto: CStock – stock.adobe.com

BZÄK-Präsident Prof. Dr. Christoph Benz zum Beginn der 39. Internationalen Dental-Schau

Heute startet mit der 39. Internationalen Dental-Schau (IDS) wieder die größte Dentalmesse der Welt. Der Corona-Pandemie wird mit einem neuen Hybrid-Konzept Rechnung getragen. Die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) ist zusammen mit ihren Partnern auch in diesem Jahr wieder mit einem eigenen Stand vertreten.

Prof. Dr. Christoph Benz, Präsident der Bundeszahnärztekammer, zum Start der IDS:

„Wir alle in der Bundeszahnärztekammer freuen uns sehr, dass trotz der Schwierigkeiten durch die Corona-Pandemie die IDS 2021 stattfinden kann. Mit großem Einsatz haben die Organisatoren – die GFDI Gesellschaft zur Förderung der Dental-Industrie mbH und die Koelnmesse GmbH – ein neues, hybrides Konzept auf die Beine gestellt, das eine Teilnahme vor Ort mit den notwendigen Hygienemaßnahmen als auch bequem vom heimischen Sofa aus ermöglicht. Somit können die IDS-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer je nach Gusto wählen, wie sie die internationalen Trends und Innovationen in Zahnmedizin und Zahntechnik erleben wollen.

Die IDS setzt ein starkes Zeichen für einen erfolgreichen Re-Start der gesamten internationalen Dental-Branche. Auch die Bundeszahnärztekammer wird mit ihren Partnern wieder mit einem Gemeinschaftsstand auf der IDS vertreten sein – in Halle 11.2 O/P, Stand 60/69. Hier wird es Informationen zu allen Fragen rund um die Praxis geben, sowie spezielle Angebote für Zahnärztinnen sowie die jungen Kolleginnen und Kollegen. Vor Ort werden Ihnen Gesprächspartnerinnen und -partner zur Verfügung stehen, aber die Bundeszahnärztekammer wird auch die digitalen Möglichkeiten der IDS nutzen, um sich zu präsentieren.

Wir laden alle IDS-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer ein, am Stand der Bundeszahnärztekammer vorbeizuschauen – ob in Person oder virtuell – und die Gelegenheit zu nutzen, mit uns ins Gespräch zu kommen, Expertinnen und Experten zu treffen und sich zu informieren!“ Weitere Informationen unter: www.bzaek.de/service/veranstaltungen/ids-2021.html

Quelle: BZÄK

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper