Anzeige
Branchenmeldungen 24.06.2014

Internationaler CAMLOG Kongress in Valencia

Internationaler CAMLOG Kongress in Valencia

„The Ever Evolving World of Implant Dentistry“ – die Symbiose von Wissenschaft und Praxis

Am 27. und 28. Juni fand der 5. Internationale CAMLOG Kongress im Palau de les Arts, Valencia, statt. Unter dem Motto „The Ever Evolving World of Implant Dentistry“ wurde den derzeitigen Entwicklungen in der dentalen Implantologie Rechnung getragen. Mit über 1.300 Teilnehmern aus 23 Ländern konnte erneut ein Besucherrekord verbucht werden.

Impressionen aus Valencia

Praxisnähe bei den Workshops im Rahmen des Vorprogramms

Der Startschuss zu den Kongressaktivitäten erfolgte bereits am Donnerstag, einen Tag vor dem eigentlichen Kongress. Die angebotenen „Hands-on“- oder theoretischen Workshops im Vorprogramm boten die Möglichkeit, Kenntnisse und praktische Fähigkeiten in der dentalen Implantologie noch weiter zu vervollkommnen. Auch in diesem Jahr wurden diese in Englisch und Deutsch durchgeführt. Zusätzlich fand ein ganztägiges „Symposium España y Portugal“ mit 200 Teilnehmern statt. 

Neues von CAMLOG

Anlässlich der Pressekonferenz am Donnerstag berichtete die Führungsmannschaft anhand einiger Fakten über die Erfolgsgeschichte von CAMLOG und wie diese auch in Zukunft fortgeschrieben werden soll: Demnach wächst das Unternehmen seit der Gründung im Jahre 1999 schneller als der deutsche Markt. Zudem setzt man für die geplante Expansion auf einen starken Servicepartner und einer der größten Akteure in der Dentalwelt: Henry Schein. Im Bereich der digitalen Zahnmedizin baut man mit „Connect Dental“ und DEDICAM auf zukunftsweisende Lösungen für Praxis und Labor, die einen wegweisenden Workflow ermöglichen werden.

Chirurgische und prothetische Konzepte im Fokus

66 internationale akademische Referenten und Moderatoren sowie erfahrene Praktiker aus 12 Ländern – das international bewährte wissenschaftliche Komitee der CAMLOG Foundation unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Mariano Sanz, Spanien, und Prof. Dr. Fernando Guerra, Portugal, zeichnete sich für eine erstklassige wissenschaftliche Veranstaltung verantwortlich.

Das Kernstück des Programms am Freitag und Samstag bildeten die chirurgischen und prothetischen Konzepte und Empfehlungen, basierend auf dem 1. und 2. CAMLOG Foundation Consensus Report. Die Consensus Reports dienen als Grundlage für Fragen aus der täglichen Praxis, die beim Kongress in Valencia sowohl aus universitärer als auch aus klinisch-praktischer Sicht behandelt wurden. Den Höhepunkt zum Abschluss der beiden Kongresstage bildeten Falldiskussionen zum brisanten Thema „Komplikationen – was können wir aus ihnen lernen?“.

Neben dem hochstehenden wissenschaftlichen Kongressprogramm besaß auch der Veranstaltungsort Valencia große Anziehungskraft. Die drittgrößte Stadt Spaniens ist dank ihrer Lage am Mittelmeer und des damit verbundenen angenehmen Klimas sehr attraktiv und bot für jeden Geschmack etwas. Ein Muss für jeden Naturwissenschafts-, Kultur-, Kunst- und auch Architekturbegeisterten stellte die futuristische Ciudad de las Artes y de las Ciencias dar – ein im Flussbett des inzwischen versiegten und städtebaulich genutzten Flusses Turia angesiedelter hochmoderner Wissenschaftspark, der in dieser Dimension und architektonischen Extravaganz wohl weltweit seinesgleichen sucht!

Das Finale bildete die große CAMLOG-Party „Una fiesta en familia“ mit über 1.300 Teilnehmern.

CAMLOG Foundation

Tel.: +41 61 5654100
www.camlogfoundation.org
www.camlogcongress.com

Foto: © OEMUS MEDIA AG
CAMLOG Vertriebs GmbH auf ZWP online
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige