Anzeige
Branchenmeldungen 02.07.2013

MedUni Graz und W&H helfen in Tansania

MedUni Graz und W&H helfen in Tansania

Österreichische Zahnärzte sowie Zahnmedizin-Studenten der MedUni Graz unterstützen mit Prophylaxe-Instrumenten von W&H das Hilfsprojekt „Zähne für Afrika“

Die Beteiligung an zahnmedizinischen Hilfsprojekten in Entwicklungsregionen ist bei W&H seit vielen Jahren ein fester Bestandteil des sozialen Engagements. Mit einer Sachspende in Form von W&H Prophylaxe-Instrumenten zur Zahnsteinentfernung wurde kürzlich das Hilfsprojekt „Zähne für Afrika“, welches von österreichischen Zahnärzten in Zusammenarbeit mit der Meduni Graz (Prof. Dr. Norbert Jakse, Leiter des oralchirurgischen Departements der Grazer Zahnklinik) in Uchira (Tansania) umgesetzt wird, unterstützt.


Zahnmedizin-Studenten der Meduni Graz und österreichische Zahnärzte arbeiten ehrenamtlich im medizinischen Zentrum von Uchira. Mit den von W&H zur Verfügung gestellten Prophylaxe-Instrumenten können Parodontitis-Behandlungen effizient und schonend durchgeführt werden. © W&H

Gemeinsam von österreichischen Zahnärzten sowie Zahnmedizin-Studenten ist es das Ziel, Uchira als medizinisches Zentrum für bedürftige Bevölkerungsgruppen zu etablieren. Parodontitis stellt in dieser Region derzeit noch ein großes Problem dar. Mit den neuen Prophylaxe-Instrumenten von W&H haben die ehrenamtlichen Zahnmediziner die Möglichkeit, gezielte und effiziente Behandlungen vor Ort durchzuführen und so einen wertvollen Beitrag zur Verbesserung der Zahngesundheit der dort ansässigen Bevölkerung zu leisten.

Quelle: W&H

Foto: © W&H
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige