Anzeige
Branchenmeldungen 24.10.2013

Mit 30 so attraktiv wie nie und im Blickpunkt des Interesses

Mit 30 so attraktiv wie nie und im Blickpunkt des Interesses

Am 15. und 16. November lud die Schweizerische Gesellschaft für orale Implantologie (SGI) zur Jahrestagung in der ehemaligen Papierfabrik Sihlcity nach Zürich ein. Unter dem Motto „Zeit für neue Visionen“ feierte die SGI zudem ihr 30-jähriges Bestehen.

Seit Gründung der Schweizerischen Gesellschaft für orale Implantologie (SGI) vor genau drei Jahrzehnten hat sich die Implantologie von einer Randdisziplin zum klinisch etablierten und wissenschaftlich gut dokumentierten Fachbereich innerhalb der Zahnmedizin entwickelt. Ein idealer Zeitpunkt für eine Standortbestimmung und einen Ausblick in die Zukunft!

Dazu empfing die SGI Mitglieder und Gäste zur Jahrestagung in der ehemaligen Papierfabrik Sihlcity in Zürich. Unter dem Blickwinkel auf Zukünftiges hatten der Präsident, Dr. Claude Andreoni, und der Präsident Wissenschaftliche Kommission der SGI, Dr. Rino Burghardt, ein überaus interessantes Kongressprogramm zusammengestellt.

Am Freitagmorgen drehte sich alles um diagnostische und therapeutische Optionen auf Niveau des Knochens. Zudem wurde ein Einblick in neue Entwicklungen gegeben, die schon bald Einzug in die Praxis finden könnten. Als Referenten sprachen Dr. Dr. David Schneider und Dr. Falko Schlottig aus Zürich sowie PD Dr. Michael Bornstein aus Bern.

Impressionen aus Zürich

 

Am Nachmittag standen die periimplantären Weichgewebe im Zentrum der Aufmerksamkeit. Ist Periimplantitis überhaupt ein Thema in der Schweiz? Wie wichtig ist der Weichteilabschluss am Implantat? Welche Behandlungsmöglichkeiten stehen bei funktionellen und ästhetischen Komplikationen zur Verfügung? Diese und weitere Fragen beantwortete ein internationales Expertenteam, zu dem Dr. Mario Roccuzzo, Turin, Prof. Dr. Patrick Schmidlin, Prof. Dr. Thomas Imfeld und PD Dr. Nicole Lindenblatt aus Zürich sowie Prof. Dr. Nicola Zitzmann aus Basel gehörten.

Ein Geburtstag sollte auch gefeiert werden: Köstliche Speisen und erlesener Wein erwarteten die Gäste des SGI Jubiläumsessens. Staunenswertes, Überraschendes und unterhaltsame musikalische Darbietungen verwöhnten die Gäste und liessen sie einen beeindruckenden und unvergessenen Freitagabend erleben.

Der Samstag gehörte vollumfänglich prothetischen Aspekten. Nebst einem Update zu Keramikversorgungen auf Implantaten wurde unter anderem eine neue Applikation für eine einfachere Kommunikation zwischen Behandler, Zahntechniker und Patient vorgestellt und die Frage aufgeworfen, wie wichtig die Meinung und das Urteil des Patienten für den Erfolg einer Behandlung eigentlich ist. Dazu referierten Prof. Dr. Carlo Marinello aus Basel, Dr. Anja Zembic aus Bern, PD Dr. Andreas Bindl und Walter Gebhard aus Zürich sowie Prof. Dr. Christian Mehl aus München. 

Foto: © OEMUS MEDIA AG
Periimplantitis – Von den Ursachen bis zur Therapie
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige