Anzeige
Branchenmeldungen 17.01.2019

Nachlese Herbstmessen: Neues und Altbewährtes

Nachlese Herbstmessen: Neues und Altbewährtes

Nachdem im Frühjahr in Berlin erstmals nach drei Jahren Pause wieder eine große Dentalschau stattgefunden hatte, lockte der traditionelle Messeherbst von September bis November wieder zahlreiche Besucher: Auf fünf regionalen Fachmessen bot sich für Zahnärzte, Zahntechniker, ihre Teams sowie Studenten, Auszubildende und interessierte Fachbesucher die Möglichkeit, sich über aktuelle Produkte, Dienstleistungen und Trends zu informieren. Dentalhandel, Aussteller und Messeveranstalter zogen eine positive Bilanz.

Eine erfolgreiche Premiere verzeichneten die Herbst-Fachmessen in diesem Jahr am 8. September in Dortmund, wo die Dentalwelt erstmalig in den Westfalenhallen zu den id infotagen dental zusammentraf. Das Event verzeichnete mit 2.108 Besuchern einen großen Erfolg am neuen Standort Dortmund.

Doch nicht nur in Westfalen profitierte das interessierte Fachpublikum vom persönlichen Kontakt zu Kollegen, Experten und Ausstellern: Als fest etablierter Termin im Branchenkalender folgte wenige Wochen später die Fachdental Leipzig/id infotage dental. Neu in diesem Jahr: Erstmals arbeitete die Messe Stuttgart, die seit vielen Jahren die Fachdental Leipzig sowie die Fachdental Südwest organisiert, mit der LDF GmbH zusammen, die Veranstalterin der id infotage dental ist. Durch diese Kompetenzbündelung wurde das Messeangebot erweitert und durch neue Themen und Bausteine der LDF GmbH ergänzt. An zwei Tagen kamen dabei mehr als 3.800 Fachbesucher auf die Messe Leipzig und informierten sich über die neuesten Trends und Entwicklungen. So konnte die Veranstaltung auch unter neuem Namen ihrer Rolle als wichtigster Treffpunkt der Dentalbranche in Ost- und Mitteldeutschland abermals gerecht werden. Als die wichtigsten Angebotsbereiche nannten die Besucher Prophylaxe, Instrumente und Werkzeuge sowie Reinigungs-, Hygiene- und Sterilisationsmittel.

Gute Noten vom Publikum

Am 12. und 13. Oktober folgte mit der Fachdental Südwest/id infotage dental Stuttgart die wichtigste Branchenplattform im Südwesten Deutschlands, auf der sich in diesem Jahr 287 Aussteller präsentierten. Nach zwei erfolgreichen Messetagen fiel die Bilanz auch hier sehr positiv aus: Rund 6.300 Zahnärzte, Zahntechniker, Zahnmedizinische Fachangestellte, Studierende und Auszubildende hatten den Weg zur Messe Stuttgart gefunden, um sich über die neuesten Produkte zu informieren und das umfangreiche Informationsangebot zu nutzen. Das Urteil der Besucher fiel mit einer durchschnittlichen Gesamtnote von 1,9 sehr gut aus. Von den Befragten wollten 83 Prozent die Fachdental Südwest/id infotage dental Stuttgart weiterempfehlen.

Nur eine Woche danach lockten die id infotage dental München mehr als 3.600 Besucher, die in der bayrischen Landeshauptstadt vom direkten und persönlichen Austausch mit Ausstellern, Fachleuten und Kollegen profitieren konnten. Am Ende der eintägigen Messe bekamen die Veranstalter auch hier sowohl von Ausstellern als auch Besuchern durchweg positives Feedback: Rund 86 Prozent der befragten Besucher gaben an, die id infotage dental in München im nächsten Jahr wieder besuchen zu wollen.

Frankfurt am Main war erneut dentaler Hotspot

Den Messeabschluss im Herbst bildeten traditionell die id infotage dental Frankfurt, die in diesem Jahr am 9. und 10. November stattfanden. Hier wurde den Fachbesuchern eine breite Produktvielfalt unter anderem aus den Bereichen Diagnostik, Hygiene/Umweltschutz und Prophylaxe/Parodontologie präsentiert. Parallel zur größten der regionalen Fachmessen fand in der Mainmetropole wie gewohnt der Deutsche Zahnärztetag mit Live-OPs und renommierten Referenten statt, der in diesem Jahr unter dem Motto „Misserfolge – erkennen, beherrschen, vermeiden“ stand. So wurde das Frankfurter Messegelände an beiden Tagen erneut zum wichtigsten Treffpunkt der Dentalbranche in Deutschland.

Somit erreichten die Herbstmessen auch in diesem Jahr ihr Ziel, interessierte Fachbesucher über zahlreiche Neuerungen – unter anderem Instrumente und Geräte für Praxis und Labor, Software sowie Einrichtung und Marketing – zu informieren. Doch bei allen Messen kamen neben der Produktinformation auch die Aspekte Weiterbildung und Erlebnis nicht zu kurz, boten sie doch ein spannendes Rahmenprogramm mit Expertenvorträgen, bei denen auch die Möglichkeit bestand, Fortbildungspunkte zu erwerben. Auf bewährte Weise setzten damit die Herbstmessen einen regionalen Fokus, um über Produktinnovationen und Trends aus allen relevanten Bereichen der Zahnmedizin und Zahntechnik zu informieren.

Der Beitrag ist in der DENTALZEITUNG erschienen.

Foto: OEMUS MEDIA AG

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige