Anzeige
Branchenmeldungen 24.03.2017

„Wir messen uns stets an den höchsten Qualitätsstandards“

„Wir messen uns stets an den höchsten Qualitätsstandards“

Trotz eines vollen IDS-Terminkalenders stand Jeffrey T. Slovin, CEO von Dentsply Sirona, unserer OEMUS-Redaktion für ein kurzes Interview zur Verfügung, in dem klar wurde, dass der erste Auftritt des fusionierten Unternehmens auf der Kölner IDS-Messe ein voller Erfolg war. Mit einer groß aufgezogenen Stand-Landschaft vermittelte das Unternehmen seine Kernkompetenzen und unterstrich einmal mehr die Angebotsbreite an intelligenten, integrierten Lösungen aus einer Hand.

Im Februar 2016 fusionierten DENTSPLY International Inc. und Sirona Dental Systems Inc. Durch die Fusion entstand ein Unternehmen mit einer der größten Vertriebs- und Serviceinfrastruktur im weltweiten Dentalbereich. Ein Jahr nach der Fusion – Welche Potenziale wurden durch die Zusammenführung der zwei Unternehmen freigesetzt? Und wofür steht Dentsply Sirona in 2017?

Als weltweit größter Hersteller professioneller Dentalprodukte und -technologien ist es das Kernanliegen von Dentsply Sirona, Zahnärzte weltweit darin zu unterstützen, eine bessere, sichere und schnellere zahnmedizinische Versorgung ihrer Patienten zu gewährleisten. Das bedeutet, nicht derzeitige Behandlungsverfahren zu verbessern, sondern vielmehr in enger Zusammenarbeit mit dentalen Fachkräften nach vorne zu schauen und festzustellen, was möglich sein sollte und dafür innovative Lösungen zu schaffen, die dies möglich machen. Klinische Ausbildung und Support sind entscheidend für die Entwicklung neuer, verbesserter Prozesse, die auf unseren Innovationen basieren. All unser Bemühen zielt also dahin, Behandler so zu unterstützen und auszustatten, dass sie die bestmögliche Versorgung ihrer Patienten gewährleisten können, zum Benefit von Patienten und Praxen gleichermaßen. Heute ebenso wie für die Zukunft.

Dentsply Sirona steht für hohe Qualität und Service. Wir messen uns kontinuierlich an den höchsten Qualitätsstandards – die gleichen Standards, die wir auch als Patienten erwarten würden. Denn letztlich sind wir alle, früher oder später, Patienten.

Unser gesamtes Unternehmen ist diesen höchsten Standards verpflichtet und schafft ein Umfeld, dass das Beste in Menschen hervorbringt. Dafür haben wir uns ein integriertes Unternehmensmodel mit weltweit agierenden und erfahrenen Führungsriegen, einschließlich 18 international unternehmerisch tätiger Führungskräfte, geschaffen. Indem wir solch ein großes globales Team aufgestellt haben, ergeben sich Synergien, die es uns ermöglichen, effizienter und effektiver zu arbeiten und so auch unsere finanziellen Ziele und Vorhaben einzulösen.

Unser Zusammenschluss erfolgte mit der klaren Zielsetzung, die Patientenversorgung voranzutreiben, indem wir im bestmöglichen Maße Markt wie Nachfrage entsprechen und so klinische Resultate verbessern. Wir haben uns verpflichtet, kontinuierlich in Forschung und Entwicklung zu investieren, um unsere Mission zu unterstützen. Allein auf der IDS präsentieren wir mehr als 50 Produkte und hochmoderne Lösungen, die sich aus diesen Investitionen speisen. Qualität, Innovation und vollintegrierte End-to-End-Lösungen sind wesentliche Bestandteile unserer Firmenidentität und werden es auch in Zukunft sein.

Dabei entwerfen wir nicht länger einzelne Produkte oder Module, sondern intelligente Lösungen, die Zahnärzte und Zahntechniker weltweit in ihrer professionellen Arbeit hin zu einer verbesserten, sichereren und schnelleren Versorgung unterstützen. Das spiegelt suich auch in unserem Namen wider: "The Dental Solutions Company”. Während jede Zahnbehandlung patientenspezifisch erfolgt und so auf die individuellen Belange des Patienten eingeht, liegen den jeweiligen Versorgungen klinisch erprobte Protokolle zugrunde, die wiederum den Einsatz einer Reihe an Technologien, Geräten und Verbrauchsmaterialien erfordern. Sind diese Produkte und Prozesse idealerweise miteinander koordiniert, hat dies einen positiven Einfluss auf die Behandlung. Patienten erfahren so eine verbesserte, Zeit effizientere und sichere Behandlung. Durch seine umfassende Markterfahrung und sein überaus breites Produktportfolio nimmt Dentsply Sirona eine einmalige Position in der Dentalindustrie ein, die es ermöglicht, die einzelnen Produkte zu einem einmaligen, intelligenten, integrierten Workflow, von der Diagnose bis zur finale Restauration, zu verbinden.

Welche besonderen Herausforderungen bestanden bei der Fusion solch zweier Unternehmen?

Es ist natürlich ein großes Ereignis, wenn sich zwei der größten Firmen der Industrie entschließen, zu fusionieren. Daher muss im Vorfeld klar sein, dass es eine gemeinsame Firmenkultur gibt. Als wir mit unserer Mission und Vision – nämlich innovative dentale Lösungen zu entwickeln und herzustellen, die weltweit zur Verbesserung der Zahngesundheit beitragen sollen – an die Öffentlichkeit traten, stand das gesamte Team hinter uns und war bereit für die Herausforderung.

Die Intention unserer Fusion lag darin, in dem wir führende Markten im Bereich Verbrauchsmaterialien, Ausstattung und Technologien kombinieren, zum größten globalen Hersteller und Komplettanbieter professioneller Dentalprodukte und Technologien zu avancieren und so bestmöglich die Erwartungen und Anforderungen unserer Kunden erfüllen zu können. Dabei profitieren unsere End-to-End-Lösungen von einem einmaligen Investment in Forschung und Entwicklung. Durch die Fusion haben unsere Kunden Zugang zu einer der umfassendsten Produktpaletten von einer einzigen Herstellerquelle gewonnen, die zudem durch die breiteste Verkaufs- und Service-Infrastruktur der Dentalindustrie getragen wird. Unser breites Spektrum an integrierten Lösungen ermöglicht es Zahnärzten, ihren Patienten ganz neue Behandlungskonzepte, z.B. im Bereich Implantologie und Endodontie, anbieten zu können. Im Ergebnis führt dies zu vorhersagbaren, klinischen Erfolgen und, natürlich, zu einer gesteigerten Effizienz in der dentalen Praxis. Kurz gesagt: zu einer besseren, sicheren und schnelleren Zahnheilkunde.

Zudem garantieren die Lösungen von Dentsply Sirona eine hochwertige Ästhetik und ein verbessertes Behandlungserlebnis für den Patienten, was wiederum die Patientencompliance erhöht. Mit unserer Ausbildungsplattform, der größten klinischen Plattform dieser Art in der Branche, unterstützen wir Behandler dabei, neue Technologien zu erlernen und anzuwenden und so die Patientenversorgung voranzubringen. Das Zusammenführen beider Unternehmen diente dem Zweck, den Markt besser bedienen zu können und so klinische Resultate zu verbessern.

Ich wette, es wird schwierig für Sie sein, zwischen dem Vermächtnis von Sirona und dem von DENTSPLY zu unterscheiden, da wir schon jetzt eine globale Marke sind. Unsere Ausstattung, Technologie und Verbrauchsmaterialien gehen, vollkommen miteinander verwoben, in unsere Dentsply Sirona End-to-End-Lösungen ein.

Dies ist Ihre erste IDS als fusioniertes Unternehmen. Wie wurde eine einheitliche Messepräsenz geschaffen, die allen Bereichen der Dentsply Sirona-Familie gerecht wurde? Welches Standkonzept lag der Anordnung in den Hallen 10.2 und 11.2 zugrunde?

Es ist wirklich das erste Mal, dass Kunden, Händler und Partner die Möglichkeit haben, Dentsply Sirona in vollem Umfang zu erleben und so überaus greifbar sehen, wie befähigende Technologien auf prozessuale Lösungen einwirken. Auf der IDS haben wir zwei Stände: In Halle 10.2 werden Messebesuchern hauptsächlich neue Technologien und Ausstattungen für die dentale Praxis sowie Kliniklösungen vorgestellt. Dentsply Sirona Treatment Centers präsentiert zudem gegenwärtige Designtrends für die Praxis, die in besonderer Weise einen Raum zum Leben wie zum Arbeiten schaffen. In Halle 11.2 erhalten Besucher Einblick in die komplette Range an Produkten aus den Bereichen Endodontie, Restauration, Implantate, Prothetik, Prävention und inLab sowie integrierte Endodontie und Implantologie-Workflows. Zahntechniker haben die Möglichkeit, den gesamten digitalen Workflow live zu erleben und werden sicherlich erstaunt sein über die Materialvielfalt und Verarbeitung in den Schleif- und Fräseinheiten.

Um die Wichtigkeit des Workflows darzustellen, ist der Bereich Dentsply Sirona Implants umgeben von Informationsständen der Imaging Systems und CAD/CAM-Einheiten. Dadurch gewinnt das Konzept der integrierten Implantologie an sichtbarer Gestalt und kann live erlebt werden. Darüber hinaus ist der Bereich Dentsply Sirona Endodontics umgeben von Produkten der Sparten Instrumente, Präventions- und abbildenden Systemen. Auch die Materialien der Restaurativen Sektion sind in unmittelbarer Nähe platziert und verdeutlichen einmal mehr, wie sich die Produkte der einzelen Bereichen zu einer Praxis zusammenfügen.

Welche Highlights aus den Bereichen Dentsply Sirona CAD/CAM, Endo, Prosthetics and Implants gibt es zu beachten?

Wie schon erwähnt, stellen wir hier in Köln 50 neue Produkte vor. Basierend auf diesen innovativen Features und Produkten, die Dentsply Sirona während der IDS zur Schau stellt, ergeben sich nahtlos strukturierte Prozesse: z.B. kann man hier das neue Orthophos SL nennen, das ab sofort eine neue Funktion beinhaltet, die als Upgrade zur Verfügung steht. Die Strahlendosis für die 3-D- Bildgebung kann jetzt, bezogen auf bestimmte klinische Indikationen, derart reduziert werden, dass es der Dosis für 2-D-Buildern entspricht. Auch die CEREC-Software wurde umfassend aktualisiert und in ein System umgewandelt mit fast unbegrenzten Möglichkeiten. So vereinfacht CEREC SW 4.5 durch seine intelligente Handhabung/Tool gerade für Anfänger den Einstieg in die digitale Prothetik. Das neue Dentsply Sirona Hub unterstützt die Integration von CEREC in der Praxis über seine „Plug & Play“ Interfaces. Alle klinischen Daten und das Back-Up der CAD/CAM-Daten können so einfach und zentral gesichert und archiviert werden und sind jederzeit abrufbar.

Im Bereich Endodontie wurde die WaveOne Gold-Feilenfamilie um den WaveOne Gold Glider erweitert. Es ist die erste Feile dieser Art auf dem Markt. Die metallurgischen, state-of-the-art WaveOne Gold Instrumente erleichtern die Wurzelkanalaufbereitung mit einer äußerst effizienten 1-Feilen-Technik.

Im Bereich der Implantologie bieten wir mit dem OsseoSpeed Profile EV Implantat eine Versorgungsmöglichkeit für Patienten mit einem extrem reduzierten Knochenvolumen. Dank dieser Innovation ist in vielen Fällen eine Augmentation nicht länger notwendig.

Bei den Handstücken wurde die Kurzversion S-Linie zu den Serien T2 und T3 ergänzt. Diese neue Version überzeugt durch das deutlich verringerte Gesamtgewicht. Weiterhin wird das Handstück-Sortiment durch das neue Handstück Midwest RDH und das kabellose Prophylaxe-System Nupro Freedom ergänzt.

Für den Laborbereich bietet Dentsply Sirona Softwarelösungen wie z.B. die neuesten Aktualisierungen für inLAB CAD SW 16.0 und inLab CAM SW 16.0 sowie Materialinnovationen wie Celtra Press, Cercon xt und inCoris CCB. Last, but not least stellt Dentsply Sirona die Atlantis CustomBase Solution für verschraubte 1-Zahn-Restaurationen bereit.

Das Zusammenführen digitaler Technologien und innovativer Produkte hin zu harmonisierten Lösungen ist kein Selbstzweck. Vielmehr dient es dem klaren Ziel, Zahnheilkunde besser, schneller und sicherer zu machen. Alles unterliegt dem Anliegen, unsere Kunden in Praxis und Labor durch unsere Innovationen so zu unterstützen, das sie optimale zahnmedizinische Versorgungen gewährleisten können und so langfristig die Zahngesundheit von Patienten sichern können. Letztlich profitiert jeder davon, heute wie morgen.

Welche interaktiven Highlights können Messe-Besucher an Ihren Ständen erleben?

Über beide Stände hinweg haben Besucher die Möglichkeit, unsere Lösungen an interaktiven Touchscreens kennenzulernen. Auf diesen Monitoren können sie die Dentsply Sirona Solutions Map nutzen – das Produktportfolio ist auf Lösungslinien veranschaulicht, die sich an den Abläufen in der Praxis orientieren.

Mit wenigen Berührungen erfahren unsere Gäste so nicht nur, welches Produkt für welchen Workflowschritt in welcher Spezialisierung zur Verfügung steht und was dessen einzigartige Vorteile sind, sondern entdecken so auch noch, als Orientierungshilfe, an welchem Stand das jeweilige Produkt zu finden ist. Für unterwegs kann jeder Besucher diese Karte auch als App für iOS und Android herunterladen oder aber am Stand als Faltkarte mitnehmen.

Mit welchem Eindruck reisen Sie von der diesjährigen IDS in Köln ab?

Es freut mich natürlich überaus, unser leidenschaftliches Team hier vor Ort zu erleben – mehr als 800 Angestellte stehen unseren Kunden auf der IDS 2017 zur Verfügung und präsentieren dabei umfassend unsere integrierten Lösungen und Workflows. Das besondere Engagement und der außerordentliche Einsatz unserer Mitarbeiter ist Teil unserer Identität und ein entscheidender Antrieb unseres Erfolgs. Zudem zeigt sich hier Köln unsere Kernkompetenz: Dentsply Sirona als Komplettanbieter befasst sich stets mit den einzelnen Prozessschritten einer Zahnbehandlung, von der initialen Diagnose bis hin zur abschließenden Behandlung des Patienten, und bietet Lösungen, die miteinander harmonieren. Damit wir dies immer und zu jeder Zeit sicherstellen können, arbeiten wir eng mit unseren Kunden, mit Zahnärzten und Zahntechnikern weltweit zusammen. Zudem garantieren wir so, dass unsere Innovationen in Praxis und Labor den höchstmöglichen Benefit für Patienten darstellen. Unsere Kunden erhalten – auch das haben wir hier in Köln anschaulich vermittelt – nicht nur Produkte von uns, sondern höchst durchdachte Lösungen und erstklassigen Service. Kunden können uns vertrauen, denn wir blicken auf über 100 Jahre kombinierte Firmengeschichte zurück und werden weitere 100 Jahre Erfolgsgeschichte schreiben.

Foto: OEMUS MEDIA AG
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige