Anzeige
Branchenmeldungen 25.06.2018

Sommer-BuFaTa 2018: Studentischer Austausch in Münster

Sommer-BuFaTa 2018: Studentischer Austausch in Münster

Am vergangenen Wochenende fand in Münster die Sommer-Bundesfachschaftentagung (BuFaTa) 2018 mit etwa 250 studentischen Vertretern von 28 Fachschaften der Zahnmedizin in Deutschland statt. Während am Freitagnachmittag die Teilnehmer im Gästehaus am Aasee vom Orgateam der Münsteraner Fachschaft in Empfang genommen wurden und der Ankunftstag mit einer Party im Nachtclub „Herzschlag“ seinen Lauf und – in gewohnter BuFaTa-Manier bis in die frühen Morgenstunden – Ausklang fand, stellte sich am Samstagvormittag das altbewährte BuFaTa-Programm ein.

Zuallererst wurde der zahnmedizinische Standort Münster durch, unter anderem, Univ.-Prof. Dr. med. dent. Petra Scheutzel, Lehrkoordinatorin für die curriculare Lehre im Fach Zahnmedizin an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, sowie Univ.-Prof. Dr. med. dent. Ariane Hohoff, Direktorin der Poliklinik für Kieferorthopädie, kurz vorgestellt. Danach bot die traditionelle Fachschaftenaussprache den Studenten wieder die Möglichkeit, Probleme und Sachverhalte der einzelnen Standorte in Deutschland anzusprechen und sich gegenseitig Rat, Hilfe und Hinweise zu geben.

Impressionen von der BuFaTa in Münster

Zu jeder BuFaTa können die einzelnen Fachschaften dem Bundesverband der Zahnmedizinstudierenden in Deutschland e.V. (bdzm) vorab Themen zusenden, die dann gezielt in der Diskussion aufgegriffen werden. Zu den Problempunkten einzelner Uni-Standorte, die in Münster zur Sprache kamen, gehörten unter anderem die Themen „Freie Übungszeit in der Vorklinik“ (Nutzung des Phantomraumes außerhalb des Phantomkurses), „Klinikkosten bei der Patientenbehandlung“ (Wer trägt die Kosten? Allein die Studierenden oder zum Teil die Unis?), „Klinikkleidung“ (Wer kommt für die Anschaffung und Instandhaltung der Kleidung auf?) sowie der frustrane Stand zur längst überfälligen, nunmehr stagnierenden neuen Approbationsordnung. Außerdem stellten zwei Vertreterinnen der Fachschaft der Universität Freiburg ihr Projekt „Kofferfreie Vorklinik“ vor. Das Projekt ermöglicht den Studierenden die notwendigen Ersti-Koffer zu leihen und so enorme Kosten zu sparen. Finanziert wird das Projekt aus ehemaligen Studiengebühren von jährlich 18.000 Euros.

In Münster verabschiedete sich am 23. Juni zudem der bisherige Vorstand des bdzm und initiierte Neuwahlen für die zu besetzenden Stellen. 1. Vorsitzende des bdzm ist ab sofort Lotta Westphal (Universität Witten/Herdecke), die seit 2016 die Öffentlichkeitsarbeit des Bundesverbandes betreut und so mit viel Verbandserfahrung ihre neue Rolle übernimmt. Ihr zur Seite steht als neues Mitglied und 2. Vorsitzender des bdzm Student Felix Madjlessi von der Fachschaft Zahnmedizin Düsseldorf. Lisa-Marie Northoff, ebenso neu im Verband und Vertreterin der Zahnmedizin in Münster, übernimmt die Öffentlichkeitsarbeit und, gleichfalls Newcomerin, Alexandra Wölfe (Universität Hamburg) kümmert sich ab sofort um den Bereich Kommunikation. Last, but not least wurde der Münsteraner Student Fynn Hinrichs zum Generalsekretär gewählt. Ändern werden sich zudem beim bdzm der offiziell geführte Name, das Logo sowie der in der Satzung verankerte Standort. Hieß der Verband bisher „Bundesverband der Zahnmedizinstudenten in Deutschland e.V. (BdZM)“ gilt ab sofort, mit einstimmiger Zustimmung der Fachschaftenvertreter, der modifizierte Name „Bundesverband der Zahnmedizinstudierenden in Deutschland e.V. (bdzm). Gleichzeitig wurde auch das Verbandslogo modernisiert und Sitz sowie Gerichtsstand des Verbands von Hamburg nach Berlin und damit zum Standort der Bundeszahnärztekammer gelegt.

Neben der Fachschaftenaussprache bot das Programm weiterhin eine Dentalausstellung mit mehr als 20 Sponsorenfirmen, praxisbezogene Workshops sowie eine – denn das Feiern ist fester Bestandteil einer jeden BuFaTa – Abschlussparty in der Eventlocation „Dek. 67.2“, einer alten Limonadenfabrik mit Blick auf den Dortmund-Ems-Kanal.

Save the date: Die nächste BuFaTa im Wintersemester 2018 wird von der Fachschaft der Universität Witten/Herdecke ausgerichtet und findet vom 23. bis 25.November 2018 statt.

Foto: OEMUS MEDIA AG
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige