Anzeige
Branchenmeldungen 05.03.2019

TePe GOOD™ – Nachhaltig GOOD für Zähne und Umwelt

TePe GOOD™ – Nachhaltig GOOD für Zähne und Umwelt

Mundhygieneprodukte von TePe genießen weit über Schweden hinaus einen exzellenten Ruf, werden in enger Zusammenarbeit mit zahnmedizinischen Experten entwickelt und gelten als besonders hochwertig, sicher, hygienisch und benutzerfreundlich. In Sachen Nachhaltigkeit übernahm das Unternehmen von Beginn an regionale und globale Verantwortung für Mensch und Umwelt. Die neue Zahnbürste TePe GOOD™ vereint all diese Eigenschaften und Anliegen: Sie verfügt über höchste Qualitätsmerkmale, besteht aus nachwachsenden Rohstoffen, ist nahezu klimaneutral und wird ausschließlich mit grüner Energie hergestellt.

Qualitätsprodukte aus dem Hause des schwedischen Mundhygienespezialisten TePe stehen seit über 50 Jahren für die konsequente Weiterentwicklung bewährter Traditionen mithilfe zukunftsweisender Ideen. Im Dialog mit allen zahnmedizinischen Berufen konnten fortschrittliche Produktverbesserungen realisiert und Innovationen auf den Weg gebracht werden. Zugleich galt dem Engagement für gute Umwelt- und Lebensbedingungen große Aufmerksamkeit. So wurden wichtige Fortschritte bei der Energieeffizienz, sparsamer Ressourcennutzung, Abfallvermeidung und Verwendung erneuerbarer Rohstoffe erzielt. Mit der Entwicklung der neuen TePe GOOD™ Produkte ist nun ein weiterer Höhepunkt erreicht, der hohe Produktqualität und innovative Nachhaltigkeit gleichermaßen vereint.

Höchste Ansprüche an Qualität und Funktion

In ihrem klaren und einfachen Design, das die besondere Funktionalität und Qualität der neuen Zahnbürste unterstreicht, ist die TePe GOOD™ in den drei Größen Regular, Mini und Compact erhältlich. Sie ist somit für Erwachsene und Kinder gleichermaßen geeignet. Ihr Griff ist sowohl stabil als auch benutzerfreundlich konzipiert. Für die schonende Zahnreinigung sind alle Größen mit abgerundeten weichen Borsten ausgestattet. Der Bürstenkopf selbst ist verjüngt, um alle Zähne optimal zu erreichen. Zudem lässt sich der Bürstenhals für einen bestmöglichen Zugang bei schwer erreichbaren Stellen in den gewünschten Winkel biegen.

Biokunststoffe aus nachwachsenden Rohstoffen

Die neue Zahnbürste TePe GOOD™ besteht aus biobasierten Materialien. Für den Griff wird Polyethylen verwendet, das aus Zuckerrohr gewonnen wird. Die Borsten sind aus Polyamid gefertigt, das zu 100 % aus dem nachwachsenden Rohstoff Rizinusöl stammt. Die Verwendung dieser biogenen Kunststoffe entspricht zum einen den obligatorischen Anforderungen an Mundhygieneartikel hinsichtlich Sicherheit, Qualität, Hygiene und Preis. Zum anderen handelt es sich bei Zuckerrohr und Rizinusöl um Rohstoffe, die entweder selbst nachwachsende Pflanzen sind oder aus nachwachsenden Pflanzen gewonnen werden - ein wichtiger Schritt in puncto Ressourcenschonung. Im Gegensatz zu fossilen Rohstoffen, deren Vorkommen endlich und mit der Freisetzung von CO2 verbunden ist, sind biobasierte Rohstoffe erneuerbar und darüber hinaus in der Lage, CO2 aus der Atmosphäre aufzunehmen.

Grüne, energiesparende und emissionsarme Produktion

Auch bei der Betrachtung der Klimabilanz, die sich aus dem gesamten Lebenszyklus des Produkts vom Rohstoff über die Herstellung bis hin zu seinen Transport- und Recyclingprozessen ergibt, weist TePe GOOD™ gute Werte auf. So werden über den Lebenszyklus der Zahnbürste hinweg 95 % des verursachten CO2 recycelt. Die nahezu CO2-neutrale Zahnbürste TePe GOOD™ auf Basis nachwachsender Rohstoffe trägt kaum zur Klimaerwärmung bei. Ihre Herstellung im schwedischen Malmö basiert ausschließlich auf erneuerbaren Energien. So können bereits jetzt Energie eingespart und Emissionen wirkungsvoll vermieden werden. Bei günstigen Witterungsbedingungen erfolgt die Zahnbürstenproduktion sogar zu 100 % mit selbst gewonnener Solarenergie. Unter Wahrung höchster Qualitätsstandards gelingt mit TePe GOOD™ ein bemerkenswerter erster Schritt in eine nachhaltige Mundpflege-Zukunft.

Quelle: TePe

Foto: TePe

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige