Anzeige
Branchenmeldungen 26.03.2020

Think Big! Mit der eigenen Zahnarztpraxis durchstarten

Think Big! Mit der eigenen Zahnarztpraxis durchstarten

Die Gründung der eigenen Praxis ist gestartet oder die übernommene Praxis hat Potenzial für mehr? In beiden Fällen liegt der Gedanke nahe, die Praxis wachsen zu lassen. Doch der Wachstumsprozess ist meist mit Herausforderungen verbunden. Moderne digitale Lösungen wie der innovative Terminmanagementservice Doctolib unterstützen bei der effektiven Kundenansprache. Detaillierte Schritte, wie die Praxisgründung digital und profitabel gestaltet werden kann, gibt der folgende Abschnitt sowie diese ZWP ePaper Ausgabe

Praxisgründung – Patienten-Wachstum generieren und Investitionskosten amortisieren

In beiden Fällen, Neugründung und Übernahme, ist es notwendig, Patienten einen besonders guten Service zu bieten, um einen umfangreichen Patientenstamm aufzubauen beziehungsweise diesen zu halten. Hierbei ist die eigene Online-Präsenz von essenzieller Bedeutung, da sich das Internet als eine der ersten Quellen zur Informationsbeschaffung etabliert hat. Doctolib setzt für seine Partner ein eigenes Praxisprofil auf der Plattform www.doctolib.de um, auf welche in Deutschland über 2 Mio. Patienten im Monat zugreifen. Um die Online-Sichtbarkeit zusätzlich zu stärken generiert Doctolib einen professionellen „Google My Business“-Eintrag sowie eigens kreierte Poster und Flyer für die Praxisräume, um Patienten auf den neuen Service aufmerksam zu machen. Hierdurch lässt sich ein Wachstum von durchschnittlich zusätzlich 57 Neupatienten im Jahr erzielen.

Zu einem modernen Patienten-Service gehören auch innovative Lösungen. Mithilfe der Online-Buchungsoption von Doctolib können Patienten auch außerhalb von Sprechzeiten rund um die Uhr Termine vereinbaren – wobei die Praxis die volle Kontrolle über den Kalender behält. Patienten können ihre Termine nicht nur online buchen, sondern auch verschieben oder absagen. Dies setzt Kapazitäten frei, welche sonst mit der Patienten-Abwicklung besetzt wären und in Folge kann der administrative Koordinationsaufwand in der Zahnarztpraxis um bis zu 30 % reduziert werden. Automatisierte Terminerinnerungen via E-Mail und SMS vereinfachen die Kommunikation, wirken präventiv und informieren Patienten rechtzeitig über den nächsten Termin. Hierüber lassen sich Terminausfälle um bis zu 58 % reduzieren.

Die Neugründung als auch Übernahme einer Praxis erfordern Investitionskosten, welche sich schnellstmöglich auszahlen sollen. Doctolib bietet ein integriertes Recall-System, welches die Komplexität der analogen Erinnerung an iterative Termine löst und und somit die regelmäßige Wiedervorstellung in der Praxis und ermöglicht, was dabei hilft eine steigende Anzahl an IGeL-Leistungen zu erzielen. 

Digitale Services unterstützen auf dem Weg zur eigenen digitalen Praxis, bieten persönliche Ansprechpartner und beraten bei der optimalen Organisationsstruktur.

Quelle: doctolib

Foto Teaserbild: rh2010 – stock.adobe.com

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige