Anzeige
Branchenmeldungen 21.01.2019

Top statt Flop: Hier verdienen Dentalhygienikerinnen richtig Kohle

Top statt Flop: Hier verdienen Dentalhygienikerinnen richtig Kohle

Der Abschluss zur Dentalhygienikerin hat sich unter Zahnmedizinischen Fachangestellten zwar etabliert, aber als finanziell attraktiv würden ihn wohl dennoch die Wenigsten bezeichnen. Das ist nicht überall so.

Die Annahme, dass sich nur mit einem Hochschulabschluss richtig gutes Geld verdienen lässt, ist weitverbreitet. Nicht zuletzt, weil Berufe wie Anwalt, Mediziner, Manager oder Ingenieur dies bestätigen. Doch auch ohne Diplom und Co. sind Jahresgehälter um die umgerechnet 60.000 Euro durchaus möglich – auch für Dentalhygienikerinnen, wie thestreet.com schreibt. Sie haben eine Liste der 25 bestbezahlten Jobs ohne Hochschulabschluss veröffentlicht.

Dabei handelt es sich hauptsächlich um handwerkliche oder technische Berufe wie Maurer, Kesselhersteller, Inspektor für Transportfahrzeuge oder Aufzuginstallateur. Das Jahreseinkommen von Technikern für Nuklearreaktoren beträgt beispielsweise 80.000 US-Dollar.

Wie sich herausstellt, genießen auch Dentalhygienikerinnen in den USA scheinbar einen etwas anderen Status als hierzulande. So sollen sie jährlich rund 73.000 US-Dollar verdienen.

Zum Vergleich: In Deutschland unterliegen die Gehälter abhängig von den Berufsjahren, aber auch regional sehr starken Schwankungen. Sie bewegen sich laut gehaltsvergleich.com zwischen 2.000 Euro und 4.000 Euro monatlich. Das heißt, im besten Fall liegt das Jahreseinkommen bei 48.000 Euro und damit weit entfernt von den US-amerikanischen Gehältern.

Foto: Cookie Studio – stock.adobe.com
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige