Anzeige
Branchenmeldungen 11.05.2020

Update 6.0 der führenden All-in-One-Software Planmeca Romexis

Update 6.0 der führenden All-in-One-Software Planmeca Romexis

Der finnische Dentalhersteller Planmeca hat eine komplett überarbeitete Version seiner Therapieplanungs- und Bildgebungssoftware Planmeca Romexis® veröffentlicht. Ein verbessertes Design mit erhöhter Benutzerfreundlichkeit sowie eine größere Auswahl an Werkzeugen und Funktionen gehören zu den Neuerungen.

Die All-in-One-Plattform Planmeca Romexis® 6.0 vereint alle digitalen Arbeitsschritte, Daten und Werkzeuge aus den Bereichen 2D- und 3D-Bildgebung sowie CAD/CAM in einer Software. Damit ist sie für eine große Bandbreite an Indikationen und alle Spezialisten aus Zahnarztpraxen und Zahnklinken jeder Größe geeignet.

Das moderne „Look-and-Feel“ der Version 6 fördert die Benutzerfreundlichkeit: Mit einfacher Navigation dank weniger Klicks sind Anwender schnell am Ziel. Zusätzlich lassen sich Funktionsleisten, Ansichten und Fenster der intuitiven Benutzeroberfläche den eigenen Bedürfnissen anpassen. Komfortabel vom DVT bis zur Bohrschablone – ein neu entwickelter Workflow-Assistent führt Schritt für Schritt durch komplexe Abläufe.

Die neue Softwareversion bringt 2D- und 3D-Bildgebung in einem Bildbrowser zusammen. Hier sehen Nutzer alle Patientendaten, einschließlich der 2D- und 3D-Röntgenbilder, Fotos, 3D-Gesichtsscans, Intraoralscans, CAD/CAM-Fälle und Videos, auf einen Blick. Neue Bildaufnahmen oder Scanvorgänge lassen sich mit nur einem Klick starten. Wie in den Vorgängerversionen importieren und exportieren Anwender alle Daten in offenen Standardformaten unglaublich reibungslos.

Planmecas Softwareentwickler haben zudem die Werkzeugauswahl in Version 6.0 verbessert und erweitert. Die 2D-Zahnstatus-Vorlagen sind in neugestalteter Form leichter anwendbar. Eine Gegenüberstellung von 2D- und 3D-Aufnahmen in der Doppelbildschirm-Ansicht ermöglichen bewegliche Pop-up-Fenster. Dank des neuen Softwarereleases kann nun die Behandlungsleuchte Planmeca Solanna™ Vision in das Praxisnetzwerk integriert werden. Mit integrierten 4K-Kameras ermöglicht sie die Aufnahme von hochwertigen Standbildern und Videos und bietet somit neue Möglichkeiten für die Kommunikation mit Patienten, die Beratung mit Kollegen und die Behandlungsdokumentation.

Das Modul Romexis® CMF Surgery ermöglicht eine vollständig digitale orthognathe Operationsplanung mit Schienendesign und Weichteilsimulation. Das Romexis® Implant Guide-Modul wurde um eine virtuelle Zahnextraktionsfunktion und das Romexis ®Smile Design-Modul um KI-basierte automatische Bildausschnitts- und Ausrichtungsfunktionen sowie verbesserte fotorealistische Simulationen erweitert. Mit dem einzigartigen Modul Romexis® Dental PACS können Anwender Romexis als geräteunabhängiges Bildarchiv mit vollständigen Funktionen für die Behandlungsplanung verwenden, was vor allem für größere Kliniken mit mehreren Standorten interessant ist.

„Romexis ist die perfekte Ergänzung unserer Planmeca-Geräte und steht für reibungslose Arbeitsabläufe in der Bilderfassung, Diagnose und Behandlungsplanung. Als offene Softwareplattform ist Romexis auch in der Lage, Aufnahmen von Geräten anderer Hersteller zu speichern, anzuzeigen und für Planungen zu verwenden. Das bedeutet maximale Flexibilität und Freiheit. Die neue Benutzeroberfläche und die verbesserte Benutzerfreundlichkeit von Romexis 6.0 gestaltet die zahnärztliche Arbeit angenehm und beschleunigt die Abläufe“, fasst Helianna Puhlin-Nurminen, Vizepräsidentin der Planmeca-Division für Digitale Bildgebung und Anwendungen, zusammen.

Quelle: Planmeca

Foto Teaserbild: Planmeca

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige