Anzeige
Branchenmeldungen 16.10.2019

Wirtschaftlicher Erfolg für die Praxis dank Bleaching

Wirtschaftlicher Erfolg für die Praxis dank Bleaching

Bleaching ist eine gute Möglichkeit, das Leistungsangebot an die Bedürfnisse der Patienten anzupassen, denn weniger als ein Viertel der bis 19-jährigen Menschen ist mit ihrer Zahnfarbe zufrieden. Mittlerweile gibt es private Krankenversicherer, die ihren Versicherten in bestimmten Tarifen die Kosten einer Bleaching-Behandlung erstatten.

Gerade und weiße Zähne stehen für Erfolg und Gesundheit. Viele Menschen sind jedoch mit ihrer Zahnfarbe unzufrieden. Gut, dass Zahnärzte und Kieferorthopäden den Betroffenen helfen können. Gleichzeitig bietet der Trend zum Bleaching auch wirtschaftlich interessante Perspektiven.

Bleaching-Behandlung gut delegierbar

Bislang scheuten Patienten eine Bleaching-Behandlung häufig aus Kostengründen. Mittlerweile gibt es allerdings private Krankenversicherer, die ihren Versicherten in bestimmten Tarifen die Kosten einer Bleaching-Behandlung ganz oder teilweise erstatten. Dadurch ist in den nächsten Jahren ein Zuwachs an Bleaching-Patienten in den Praxen zu erwarten. Auch Kieferorthopäden sollten sich also vorbereiten und ein gut durchdachtes Bleaching-Angebot in ihr medizinisches Gesamtkonzept aufnehmen.

Ein Vorteil der Bleaching-Behandlung ist die Delegierbarkeit. So wie Praxisinhaber die Prophylaxe-Behandlung an speziell ausgebildete Fachkräfte delegieren, können sie die Bleaching-Behandlung ebenfalls von entsprechend ausgebildetem Personal durchführen lassen. Eine Bleaching-Behandlung sorgt zudem für stärkere Patientenbindung. Denn Patienten, denen ihre Zahnfarbe so wichtig ist, dass sie aufhellen lassen, werden auch für andere ästhetische Lösungen offen sein.

Patientenkommunikation leicht gemacht

Um Zahnärzten und Kieferorthopäden die Kommunikation mit Patienten zu erleichtern, erklärt goDentis – Deutschlands größter Qualitätspartner für Zahnärzte und Kieferorthopäden – in seiner Bleaching-Broschüre, wann ein Bleaching sinnvoll ist, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen und vieles mehr.

Neben weiteren Drucksachen bietet das Qualitätssystem umfassende Serviceleistungen wie die PZR-Direktabrechung, professionelle Beratung und einen kollegialen Austausch. goDentis ist 100-prozentige Tochter der DKV. Tarifabhängig profitieren Patienten von einer Mehrerstattung bei der Behandlung durch goDentis-Partnerzahnärzte.

Wer noch nicht Partner von goDentis ist, kann sich auf www.godentis.de/jetztinformieren über weitere Vorteile und Leistungen der Partnerschaft informieren.

Quelle: goDentis

Foto: kanareva/Depositphotos, magentea 10/Shutterstock

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige