Anzeige
Wissenschaft und Forschung 23.08.2017

Links- oder Rechtshänder? Das Gesicht verrät es

Links- oder Rechtshänder? Das Gesicht verrät es

Ob jemand Rechts- oder Linkshänder ist, lässt sich nach neuesten Untersuchungen am Gesicht erkennen. Philippe P. Hujoel von der University of Washington hat dazu Daten von 13.663 Patienten ausgewertet.

Laut den Ergebnissen von Philippe P. Hujoel sind Menschen mit einem schmalen Kiefer sowie einem deutlichen Überbiss mit 25 Prozent erhöhter Wahrscheinlichkeit Linkshänder. Zudem stehen Oberkiefer und Nase deutlich hervor; im Gegensatz dazu sind das Kinn und die Stirn in der Regel abgeflacht, womit das Gesichtsprofil eine konvexe Form aufweist.

© Philippe Hujoel

Für seine Untersuchungen hat der Forscher Daten von insgesamt drei relevanten Studien mit 13.663 Probanden ausgewertet. Er konnte außerdem feststellen, dass die Linkshändigkeit auch im Zusammenhang mit der Tuberkuloseanfälligkeit steht. Ein weiterer Beweis für seine Hypothese ist das vermehrte Aufkommen von Tuberkulose und Linkshändern sowie schmalen Gesichtsformen in Großbritannien. Im Gegensatz dazu gelten Eskimos als tuberkuloseresistent und haben in der Regel eine rundliche Gesichtsform, auch Linkshänder sind hier eine Seltenheit.

Ob die gleichen genetischen Faktoren, die die Linkshändigkeit beeinflussen, auch zum konvexen Profil sowie zur Tuberkuloseanfälligkeit führen, muss in gezielteren Untersuchungen noch gezeigt werden.

Quelle: tandfonline.com

Foto: Fontanis – stock.adobe.com
Mehr
Mehr News aus Wissenschaft und Forschung

ePaper

Anzeige