Anzeige
Wissenschaft und Forschung 16.01.2017

Zugeputzt: Zahnpasta gleicht Vitamin B12-Mangel aus

Zugeputzt: Zahnpasta gleicht Vitamin B12-Mangel aus

Das wichtige Vitamin B12 (auch Cobalamin genannt) wird hauptsächlich durch tierische Produkte wie Fleisch, Fisch oder auch Milchprodukte aufgenommen. Veganer und Vegetarier weisen deshalb oft einen Mangel auf. Wissenschaftler aus Deutschland und Dänemark haben jetzt herausgefunden, dass mit Vitamin B12 angereicherte Zahnpasta diese Unterversorgung ausgleichen kann.

Für die Studie wurden 76 Veganer untersucht, die über einen Zeitraum von 12 Wochen eine spezielle Zahnpasta benutzten. Während die eine Hälfte die Vitamin-Zahnpasta erhielt, bekam die Kontrollgruppe ein Placebo. Nach der Testreihe konnten bei den Probanden, welche die mit Vitamin B12 angereicherte Paste benutzten, deutliche Verbesserungen des Cobalamin-Wertes im Blut festgestellt werden. Diese Ergebnisse bestätigen, was bereits vorangegangene Studien untersucht haben: Vitamin B12 wird auch über die Mundschleimhaut aufgenommen und verbessert so die Werte. Veröffentlicht wurde die Studie jetzt in der Fachpublikation The American Journal of Clinical Nutrition.

Quelle: ajcn.nutrition.org

Foto: © Voyagerix – fotolia.com
Mehr News aus Wissenschaft und Forschung

ePaper

Anzeige