Anzeige
Businessnews 30.11.2017

curasan schließt neue Kooperation für die DACH-Region mit Implantcast

curasan schließt neue Kooperation für die DACH-Region mit Implantcast
Die curasan AG (ISIN DE0005494538), ein führender Spezialist für Medizinprodukte aus dem Bereich der Orthobiologie, hat mit der Implantcast GmbH, Buxtehude, einen exklusiven Distributionsvertrag unterzeichnet.
Bereits ab Mitte Dezember wird das weltweit agierende Orthopädieunternehmen, welches auf Primär-, Revisions- und Tumorendoprothesen spezialisiert ist, die Knochenregenerationsmaterialien (CERASORB®) der curasan AG, zunächst in Deutschland, Österreich und der Schweiz, vertreiben.
„Implantcast hat sich als langjähriger Spezialist in der Orthopädie, insbesondere in der Endoprothetik, in der DACH-Region etabliert und darüber hinaus eine weltweit erfolgreiche Vertriebsstruktur aufgebaut, die wir als große Stärke für die Vermarktung unseres CERASORB® Orthopädie-Portfolios sehen“, erklärt Michael Schlenk, Vorstand der curasan AG. „Die Kooperation ermöglicht uns den Zugang zu einer großen Anzahl neuer potenzieller Endkunden. Gemeinsam werden wir den Bekanntheitsgrad und den Marktanteil unserer Knochenregenerationsmaterialien auf ein höheres Niveau heben.“
„Die Kooperation beider Firmen geht über die reine Distribution hinaus. Vereinbart sind u.a. ein Gemeinschaftskonzept zur Einbindung von Meinungsbildnern, gemeinsame medizinische Anwendungsbeobachtungen und Studien mit den führenden Zentren der Endoprothetik sowie die Durchführung von Messen, Symposien und Fortbildungsveranstaltungen für klinische Anwender“, fügt Florian Früh, Leiter des Produktmanagements der curasan AG, hinzu. „Die gemeinsamen Maßnahmen sollen die Synergien zwischen innovativen, individuellen Implantat-Lösungen für den Patienten und Therapien für die vollständige Knochenregeneration hervorheben“.
„Mit den innovativen Knochenregenerationsmaterialien von curasan können wir dem chirurgischen Anwender künftig einen vollständigen Therapieansatz für verschiedene degenerative und pathologische Erkrankungen des menschlichen Skelettsystems zur Verfügung  stellen“, so Jens Saß, geschäftsführender Gesellschafter der Implantcast GmbH.
„Die Bündelung unserer Ressourcen und unserer medizinisch-wissenschaftlichen Expertise, sowie unserer langjährigen Erfahrung im Orthopädiebereich, werden zu einer deutlich  höheren Wahrnehmung im Markt führen.“
Es wird diskutiert, die Distributionsvereinbarungen kontinuierlich auch auf andere Länder des Implantcast-Vertriebsnetzwerks auszuweiten.
Quelle: curasan
Foto: arahan – stock.adobe.com
Mehr
Mehr News aus Businessnews

ePaper

Anzeige