Anzeige
Businessnews 19.08.2019

E-Health-Unternehmen CompuGroup Medical wächst in Koblenz

E-Health-Unternehmen CompuGroup Medical wächst in Koblenz

Erweiterung am Standort in Maria Trost

Gute Nachrichten für die Region Koblenz: Der internationale Softwarehersteller im Gesundheitswesen „CompuGroup Medical“ (CGM) erweitert seinen Standort am Firmensitz Koblenz. Am Freitag hat das Unternehmen dazu das Grundstück der Rhein-Zeitung/Mittelrhein Verlag GmbH in unmittelbarer Nachbarschaft zum Hauptsitz des Unternehmens gekauft. Die CGM schafft so Platz für über 400 neue Arbeitsplätze.

Das Wachstum eines Unternehmens, sowohl nach innen als auch nach außen, bringt viele Veränderungen mit sich. Und besonders in den vergangenen Jahren habe die CGM einen enormen Wachstumsschub erfahren, betont CGM-Gründer und CEO Frank Gotthardt. Die CGM ist in den letzten Jahren schneller gewachsen, als es ein normaler Bauprozess mitmachen kann. In den letzten 12 Monaten sind wir allein am Standort in Koblenz um 288 Mitarbeiter gewachsen auf nun aktuell 1.371. Daher freuen wir uns, mit der Flächenerweiterung jetzt sogar kurzfristig über 400 neue Arbeitsplätze schaffen zu können.“ Mit der Vertragsunterzeichnung am Freitag, den 16. August hat die CGM für den Standort Koblenz somit eine Gesamtgrundstücksfläche von ca. 26.000 qm dazugewonnen. Damit erweitert das IT-Unternehmen seinen Standort in unmittelbarer Nähe zum Hauptsitz Maria Trost 21. Lediglich die Carl-Mand-Straße trennt den Campus und das neu gewonnene Grundstück um die August-Horch-Straße.

Neue Arbeitsplätze in Zeiten des Fachkräftemangels zu schaffen und damit die Region Koblenz weiter wirtschaftlich zu fördern, sind dabei nur zwei Chancen, die sich aus der Flächenerweiterung nachhaltig ergeben. Für Gotthardt ist die Erweiterung in Hinblick auf den geplanten CGM-Tower zudem eine willkommene Lösung ganz praktischer Herausforderungen. Mit dieser Entscheidung haben wir mehr Spielraum in der Fläche. Damit können wir unser aktuelles Wachstum bewältigen und gleichzeitig den geplanten Bau des CGM-Towers noch besser vorbereiten. Dazu werden wir unsere aktuelle Planung anpassen. Zunächst realisieren wir kurzfristig Arbeitsplätze auf dem erweiterten Gelände, dann sehen wir uns die neue Lage bei den Flächen in Hinblick auf den Bau des Towers an und realisieren diesen dann unter noch besseren Rahmenbedingungen.“ Auch die Parkplatzsituation auf dem Campus wird sich entspannen. Wir können durch das neu erworbene Grundstück auch den Parkraum vergrößern, sodass trotz der zukünftigen Bauphasen auf dem neuen Grundstück die Parkplatzsituation gemanagt werden kann“, so CEO Frank Gotthardt.

Quelle: CompuGroup

Foto: CompuGroup

Mehr News aus Businessnews

ePaper

Anzeige