Anzeige
Zur Übersicht
Profil

Dr. med. Ole Jung, M.D.

Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Martinistraße 52
20246 Hamburg
Deutschland
Vita anzeigen

Kurzvita

Studium
  • 06/2007-03/2008 Forschungspraktikum Onkologie & Krankenpflegepraktikum Rush University Medical Center, Chicago, USA; Christliches Reha-Haus Bremen
  • 03/2008-09/2012 Humanmedizin an der Privaten Universität Witten/Herdecke; Washington State University, Pullman, USA; University of Idaho, Moscow, USA; Harvard Medical School, Cambridge, USA; Gables Surgery London, UK; Universität Jagiellonski, Krakau, Polen; Universität Basel, Schweiz
  • 10/2012-11/2014 Humanmedizin an der Universität Hamburg; Harvard Medical School, Cambridge, USA; Memorial Sloan Kettering Cancer Center, New York, USA; Staatsexamen November 2014

Beruflicher Werdegang

  • 04/2008-10/2012 Wissenschaftlicher studentischer Mitarbeiter, Institut für Ethik und Kommunikation im Gesundheitswesen, Universität Witten/Herdecke
  • 6/2013-heute Wissenschaftlicher Mitarbeiter (seit 06/2013) / Assistenzarzt (seit 01/2015), Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
    -Praktische Tätigkeit: Stationäre Patientenversorgung, OP-Assistenz
    -Forschung: Projektorganisation mit tlw. Leitungsfunktion (BMBF FKZ 03162006B, ZIM KF3259804CS4, ZIM KF3259805KJ4), Durchführung experimenteller Versuche, Antragsstellungen (ZIM, BMBF, AO)

Wissenschaftlicher Werdegang

  • 06/2012-06/2016 Promotion (Dr. med.) mit der Note „summa cum laude“ an der Universität Hamburg; Doktorvater: Prof. Dr. Dr. Smeets an der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Thema: „Optimierung der Zytokompatibilitätsanalyse von Biomaterialien auf ,Magnesiumbasis und Entwicklung von plasmaanodisierten Magnesium-Implantatwerkstoffen“
  • Seit 10/15 Promotion (Dr. rer. biol. hum.) an der Universität Hamburg; Doktorvater: Prof. Dr. Dr. Smeets an der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Thema: „Erweiterung und Standardisierung eines in vitro-Protokolls für die Prädiktion des in vivo-Verhaltens beschichteter und plasmaanodisiert beschichteter Magnesiumwerkstoffe: Erweiterung des bestehenden optimierten Protokolls und vergleichende in vivo-Tierversuche am Kaninchen“
  • Seit 06/2012 Forschung zu neuen Implantatwerkstoffen, Beschichtungen, Tissue Engineering, Optimierung Zyto- und Biokompatibilitätsanalysen gemäß DIN ISO 10993, Stammzellen

Artikel auf ZWP online

Artikel in Publikationen

Poster im Rahmen der Digitalen Poster-Präsentation des 2. Zukunftskongresses der DGZI 2019

Poster im Rahmen der Digitalen Poster-Präsentation zum PEERS-Kongress

White ceramized implants and abutments to optimize the aesthetic outcome and improvement of hard and soft tissue management: an in vitro study

ePaper

Anzeige