Anzeige
Praxis

Jede dritte Studie scheitert an fehlenden Patienten

Branchenmeldungen 21.02.2011
Die Forschungsidee ist gut, Fördermittel sind da, aber Patienten für nötige Untersuchungen fehlen: Jede dritte medizinische Studie, die neue Therapien ermöglichen könnte, scheitert in Deutschland an fehlenden Probanden, berichtet aktuell das Handelsblatt. Darauf haben Experten der Universität Münster hingewiesen. Nicht etwa die Bereitschaft von Patienten fehle, sondern der Informationsaustausch zwischen behandelnden Ärzten in Krankenhäusern und ihren forschenden Kollegen. Allein am weiterlesen

Strahlenbelastung bei Röntgenuntersuchungen kann verringert werden

Branchenmeldungen 21.02.2011
Jede Röntgenuntersuchung ist mit einer Strahlenbelastung verbunden. Für einen besseren Patientenschutz arbeitet das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) daran, unnötige Röntgenuntersuchungen zu vermeiden sowie notwendige Untersuchungen zu optimieren und die dabei auftretende Strahlenbelastung zu verringern. Das BfS hat zu diesem Zweck im August 2003 – wie in der Röntgenverordnung vorgesehen – diagnostische Referenzwerte eingeführt, die nun aktualisiert wurden. Erstmals hat das BfS außerdem weiterlesen

Zwei Master of Science erobern die Welt

Branchenmeldungen 21.02.2011
Master of Science Oral Surgery / Implantology und Master of Science Orthodontics der Danube Private University Die in Krems situierte Danube Private University, staatlich akkreditiert, bietet mit großem Erfolg, hoher Anerkennung und Kompetenz sowie zehnjähriger Erfahrung die Universitätslehrgänge den Master of Science Oral Surgery / Implantology und den Master of Science Orthodontics an. Rund 2.000 ZahnärztInnen wurden bereits in deutscher und in englischer Sprache ausgebildet, um State of weiterlesen

Be a Global Player – become a Master of Science Kieferorthopädie

Branchenmeldungen 21.02.2011
Die Ausbildung zum MSc – Kieferorthopädie ist ein wissenschaftlich fundiertes und praxisnahes Studium. Typodontkurse vertiefen das Verständnis und trainieren die praktischen Fähigkeiten. Die Supervision der geforderten Behandlungsfälle verleiht Sicherheit bei Planung und Therapie. Der MSc – Kieferorthopädie ist eine EU–weite Legitimation und ein weltweit respektierter akademischer Abschluss. Somit ebnet er die Wege für eine internationale Perspektive auf dem Gebiet der weiterlesen

Churchills Zähne unterm Hammer

Branchenmeldungen 21.02.2011
Wie die englische Tageszeitung "The Guardian" am Donnerstag, den 29. Juli, in seiner Online-Ausgabe mitteilte, wurden Oberkieferzahnprothesen des britischen Premierministers Winston Churchill in Norfolk, England, für 15.000 ₤ (ca. 18.000 €) versteigert. Die Prothesen, in mehrfacher Ausführung, wurden so gefertigt, dass Churchill sein natürliches Lispeln beibehalten konnte. Aus Angst einmal ohne dazustehen, führte er stets zwei Exemplare mit sich. Der Sohn des Churchill-Zahntechnikers Derek weiterlesen

Auslandsforschung für den Wissenschafts-Nachwuchs

Branchenmeldungen 21.02.2011
DGZMK vergibt „Dr.h.c.-H.-W.Haase Stipendium“ Die DGZMK fördert aus ihrem Wissenschaftsfond wissenschaftliche Arbeiten zu aktuellen Fragestellungen auf einem Gebiet der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde. Neben Forschungsvorhaben aus dem Bereich der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde können auch Projekte unterstützt werden, die der Gewinnung wissenschaftlicher Grundlagen für die Arbeit in der Fortbildung dienen. Einen wichtigen Impuls zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Zahn-, weiterlesen

Elektronische Gesundheitskarte ist ein Milliardengrab

Branchenmeldungen 21.02.2011
Schwarz-Gelb arbeitet mit Scheinargumenten Die Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns (KZVB) hält an ihrer ablehnenden Haltung gegenüber der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) fest. Aussagen schwarz-gelber Gesundheitspolitiker, mit der eGK werde der Kartenmissbrauch eingedämmt, hält KZVB-Chef Dr. Janusz Rat für eine reine Scheinargumentation. „Dahinter stehen die Interessen der beteiligten Konzerne, für die die eGK ein Milliardengeschäft ist“, kritisiert Rat. Gesundheitsstaatssekretär weiterlesen

15 Jahre Meisterschule Ronneburg

Branchenmeldungen 21.02.2011
Jubiläumskongress und 1. Hausmesse vom 3. bis 4. September 2010 Vom 3. bis 4. September lädt die Meisterschule für Zahntechnik in Ronneburg zum Jubiläumskongress und der 1. Hausmesse ein. Unter dem Kongressthema: „Unternehmerische Herausforderungen in Zeiten von Digitalisierung und Innovation in der Zahntechnik“ erwarten die Teilnehmer spannende Vorträge und Diskussionen im Hauptpodium sowie zahlreiche praktische Workshops und Seminare. Am 3. September 1995 öffnete die erste zahntechnische weiterlesen

Babys das Zahnen erleichtern

Branchenmeldungen 21.02.2011
Mit den ersten Zähnen beginnt für Babys eine unangenehme Leidenszeit. Denn das Zahnen ist ein schmerzhafter Prozess. Auch die Eltern fühlen mit ihrem Nachwuchs. Einige Tipps helfen, den Kleinen diese Phase zu erleichtern. Babys bekommen meistens um den sechsten Lebensmonat herum ihre ersten Zähne. Manche Kinder sind schon früher dran oder kommen sogar mit Zähnchen auf die Welt. Andere Sprösslinge hingegen lassen sich mit dem Zahnwachstum mehr Zeit. Die Entwicklung der Milchzähne ist von Kind zu weiterlesen

Privatleistungen zu Dumpingpreisen?

Branchenmeldungen 21.02.2011
Zahnärzte kritisieren PKV-Verband Scharfe Kritik am Verband der privaten Krankenversicherung (PKV) übt die Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns (KZVB). „Der PKV-Verband will Dumpingpreise für sozial schwache Patienten erzwingen. Das werden wir nicht mitmachen“, kündigt KZVB-Chef Dr. Janusz Rat an. In einem Brief an die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung hatte Verbandschef Dr. Volker Leienbach gefordert, dass Zahnärzte im Basistarif privatversicherte Patienten wesentlich preiswerter weiterlesen

Bürste, Paste, Zahnseide?

Branchenmeldungen 21.02.2011
Umfrage: Nur 14,6 Prozent benutzen das Extra-Utensil zur Reinigung der Zahnzwischenräume Obwohl meist aus Baumwolle und eigentlich auch nicht sehr teuer, scheint Zahnseide für die meisten Menschen ein Luxusgut zu sein. Wie die "Apotheken Umschau" in einer repräsentativen Umfrage herausfand, nutzt nur knapp jeder siebte Deutsche (14,6 Prozent) Zahnseide täglich, um Speisereste und Bakterienbeläge in den Zahnzwischenräumen zu entfernen. Insgesamt drei von zehn (28,9 %) geben an, sie würden weiterlesen

ePaper

Anzeige