Anzeige
Branchenmeldungen 26.03.2017

BZÄK empfing BdZM, BdZA und YDW

BZÄK empfing BdZM, BdZA und YDW

Der IDS-Stand der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) diente auch 2017 als Treffpunkt für verschiedenste Vertreter der zahnmedizinischen Standespolitik und lud unter dem Motto „POLITIK PARTNER PRAXIS – Gemeinsam Zahnmedizin leben“ ein. Am Donnerstag, dem 23. März 2017, begrüßte der BZÄK offiziell seine Kooperationsverbände der deutschen Zahnmedizinstudenten und Alumni (BdZM, BdZA) sowie Young Dentists Worldwide am IDS-Stand.

Dr. Peter Engel hieß als Präsident der BZÄK die Verbände persönlich auf dem gemeinsamen Messestand O050–P059 in Halle 11.2 herzlich willkommen. Er stellte das geplante Programm zur IDS vor, welches die einzelnen Verbände in Zusammenarbeit mit der Kammer organisiert haben. Dann überließ er den Zahnmedizinern der nächsten Generation das Feld. Zahnarzt Jan-Philipp Schmidt begrüßte ebenfalls die Besucher der IDS und besonders die jungen Zahnmediziner. Seit Dienstag, dem 21. März 2017, ist der ehemalige Vorstandvorsitzende des BdZA als Past President Ehrenmitglied des Verbandes. Zahnarzt Ingmar Dobberstein rückte vom Schriftführer zum offiziellen Nachfolger Schmidts auf.

ALUMNI-Preisverleihung 2017

Bereits seit 2010 vergibt der BdZA regelmäßig den ALUMNI-Preis. Der Verband möchte damit Persönlichkeiten und Institutionen danken, die sich in besonderem Maße für die Ausbildung des zahnmedizinischen Nachwuchses engagieren. In den letzten Jahren wurden Dr. Dr. Jürgen Weitkamp (Ehrenpräsident der BZÄK), das Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Universität Greifswald sowie Birgit Dohlus, Vorstandsmitglied des Dentista Clubs und Herausgeberin der Dentista, mit dem ALUMNI-Preis geehrt. Jan-Philipp Schmidt verkündete voller Stolz den diesjährigen ALUMNI-Preisträger. Ausgezeichnet wurde Ingmar Dobberstein für sein Magazin „un-plaqued“, welches bereits seit 1994 existiert. Seit 2005 wird das Magazin deutschlandweit verteilt und widmet sich kritischen Fragen aus der Welt der Zahnmedizin. Probleme werden hier in klarer Sprache konstruktiv angesprochen. Dobberstein bedankte sich herzlich bei Schmidt, vor allem für ihre sehr gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren,

Fragerunde „Wie werde ich Präsident/-in?“

Nachdem ausgiebig auf die Ehrung angestoßen wurde, initiierte der Bundesverband der Zahnmedizinstudenten Deutschland e.V. eine Fragerunde. Lotta Westphal, Öffentlichkeitsarbeit BdZM, leitete diese zum Thema „Studenten fragen – Wie werde ich Präsident/-in?“ über. BZÄK-Präsident Dr. Peter Engel und Vizepräsident Prof. Dr. Christoph Benz standen den Fragen der Studenten ganz offen gegenüber und so fand die Diskussion bei vielen Studenten und jungen Zahnmedizinern großen Anklang.

Die Empfangsveranstaltung der BZÄK bewies, dass eine gute Kommunikation zwischen den berufspolitischen Verbänden und vor allem auch zwischen den Generationen stattfindet. BZÄK, BdZM und BdZA machten auf der IDS deutlich, dass nicht nur die jungen Zahnmedizinstudenten ihre Situation kritisch betrachten.

Foto: OEMUS MEDIA AG
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige