Anzeige
Branchenmeldungen 13.07.2017

CAMLOG zum Mediagespräch in Leipzig

CAMLOG zum Mediagespräch in Leipzig

Am Donnerstagvormittag trafen sich die CAMLOG-Führung um Michael Ludwig mit den Medienexperten der OEMUS MEDIA AG aus Leipzig. Es ging dabei vor allem um neue Fortbildungsformate, wie z. B. das Multi-Channel-Livestreaming.

Der CAMLOG-Geschäftsführer Region D-A-CH, Michael Ludwig, sowie seine Kollegen Alexander Focke, Head of Clinical Science & Business Development, und Petra Schön, Veranstaltungs- und Weiterbildungsmanagerin CAMLOG, haben sich in Leipzig mit den Medienexperten der OEMUS MEDIA AG um Vorstand Jürgen Isbaner getroffen, um aktuelle Vorhaben sowie neue Wege zu besprechen, um die Zielgruppe der implantologisch tätigen Zahnärzte künftig noch besser zu erreichen.

Es wurde deutlich, dass moderne Mediakonzepte ähnlich komplex sind wie die moderne Implantologie und sich dabei unterschiedlichster Kanäle bedienen. Neben den Printmedien spielen Onlinemedien im Allgemeinen und Bewegtbild-Content sowie Social Media eine immer wichtigere Rolle. Bei Letzteren rückt eine für die Dentalbranche recht neue Technologie in den Fokus: CAMLOG-Geschäftsführer Michael Ludwig und OEMUS MEDIA-Vorstand Jürgen Isbaner setzen hier u.a. auf das Multi-Channel-Streaming (MCS). Dieses erlaubt es, Live-OPs in Full-HD, in Echtzeit und aus mehreren Kameraperspektiven über das Internet zu übertragen. Diese in der Produktion und Durchführung recht aufwendige Medialösung ergänzt das Fortbildungsangebot für Zahnärzte um einen entscheidenden Aspekt: Livebilder aus dem OP in Echtzeit.

Ab September werden aus dem Competence Center Dentale in Leipzig die ersten Live-Übertragungen via Internet (ZWP online CME) zu sehen sein.

Foto: OEMUS MEDIA AG
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige