Anzeige
Branchenmeldungen 17.09.2013

curasan AG feiert 25-Jahre-Jubiläum

curasan AG feiert 25-Jahre-Jubiläum

Dynamischer Mittelständler mit hoher Innovationskraft – Knochenregeneration im Fokus

Die im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN: DE 000 549 453 8) gelistete curasan AG feiert in diesen Tagen ihr 25-jähriges Bestehen. In einer Feierstunde mit der Geschäftsleitung gratulierten jüngst Vertreter der Gemeinde Kleinostheim und der IHK Aschaffenburg dem seit über zwei Jahrzehnten in der Region ansässigen Spezialisten für Knochenregeneration.

Der erste Bürgermeister Kleinostheims, Hubert Kammerlander, beglückwünschte das Unternehmen zu seiner Erfolgsgeschichte und brachte seine Anerkennung zum Ausdruck: „Wir sind sehr stolz darauf, dass wir eine so innovative Firma hier bei uns in Kleinostheim haben.“ Herr Andreas Elsner, Geschäftsbereich Innovation und Umwelt der IHK Aschaffenburg, schloss sich den Glückwünschen an und überreichte dem Vorstandsvorsitzenden Hans Dieter Rössler die Ehrenurkunde der IHK zum 25-jährigen Bestehen.

Vom Pharmahandel zum Spezialisten für Regenerative Medizin

Das Unternehmen wurde 1988 als curasan Pharma GmbH von Hans Dieter Rössler in Pfaffenhofen/Ilm gegründet. Der Firmensitz wurde 1991 nach Kleinostheim verlegt, wo Rössler neben der dort erworbenen und umgebauten Gewerbefläche umgehend ein zweites Gebäude für die schnell wachsende junge Firma errichten ließ.

Im Sommer 2000 firmierte die Gesellschaft schließlich in eine Aktiengesellschaft um und ließ ihre Aktien am 20. Juli erstmalig an der Frankfurter Wertpapierbörse notieren. Im Gegensatz zu anderen Startups aus der Zeit des Neuen Marktes hat sich der Mittelständler trotz der Turbulenzen im Finanzsektor behauptet und kann nun auf 25 Jahre Firmengeschichte zurückblicken.

Hans Dieter Rössler hat das Unternehmen mit Weitblick durch den Pharma- und Medizinprodukte-Markt gesteuert. Mit sicherem Gespür für neue Strömungen und Entwicklungen im Gesundheitswesen verwandelte er die einstige Pharmafirma, die mit Plasmaderivaten, generischen Antibiotika und Anästhetika handelte, in einen modernen Spezialisten für Medizinprodukte im Bereich der regenerativen Knochenchirurgie. Das mittlerweile zu einer Dachmarke ausgebaute synthetische Knochenaufbaumaterial CERASORB® gilt als offizieller weltweiter Referenz-Standard für diese Materialklasse und zählt zu den wissenschaftlich am besten dokumentierten Produkten. Es wurde seit 1997 in über 1 Millionen Fälle erfolgreich eingesetzt und mehrere tausend Fälle in der Literatur dokumentiert und besprochen.

Erfolg durch Flexibilität

Auf die für ihn wichtigsten Meilensteine angesprochen, antwortet Hans Dieter Rössler: „Der Börsengang im Juli 2000 war ein entscheidender Schritt, der uns die Finanzierung des weiteren Wachstums ermöglicht hat. Mit dem Verkauf der Pharmasparte Ende 2003 konnten wir uns strategisch neu ausrichten und auf Biomaterialien fokussieren. Seitdem haben wir auf diesem Gebiet unsere außerordentliche Innovationsstärke bewiesen und eine zukunftsweisende Produktpipeline aufgebaut.“

Der Großteil der Knochenaufbauprodukte wird am eigenen Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionsstandort in Frankfurt/Main hergestellt, der 2010 komplett neu konzipiert wurde und mit hoch moderner Technologie ausgestattet ist.

Zum Einsatz kommen die Produkte des Spezialisten für Regenerative Medizin in der Knochen- und Geweberegeneration, Gewebezüchtung, Wundheilung sowie bei der Arthrosebehandlung. Sie richten sich an Orthopäden, Unfall- und Wirbelsäulenchirurgen, Sportmediziner, Implantologen, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen sowie andere chirurgisch tätige Zahnärzte.

Der Vertrieb erfolgt über gut positionierte Lizenznehmer sowie eine eigene Verkaufsorganisation für den Orthopädiemarkt. In den USA unterhält curasan eine eigene Tochtergesellschaft mit Sitz in North Carolina. Für die curasan AG in Deutschland arbeiten derzeit rund 40 Mitarbeiter, davon knapp die Hälfte in der Zentrale in Kleinostheim.

Blick in die Zukunft

Auf der Basis organischen Wachstums in Kombination mit der Akquisition des regenerativen Dentalgeschäftes von der Riemser Pharma GmbH ist eine konstante Umsatzentwicklung absehbar. Hans Dieter Rössler äußert sich optimistisch: „Ausgehend von den Umsatzzahlen 2012 ist für 2013 in etwa eine Verdoppelung und für 2014 eine Verdreifachung geplant.“

Quelle: curasan AG

Foto: © W. Heiber Fotostudio - Fotolia.com
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige