Anzeige
Branchenmeldungen 20.07.2016

„Death by Powerpoint” abgewehrt – Wissensdinner® in Augsburg

„Death by Powerpoint” abgewehrt – Wissensdinner® in Augsburg

Die einzigartige Fortbildungsreihe Wissensdinner® fand erneut unter zahlreicher Teilnahme am 22. Juni im Parktheater Augsburg statt.

Das Parktheater im Kurhaus Göggingen in Augsburg war am 22. Juni Schauplatz einer ganz besonderen Veranstaltung. Dort fand erneut das vom zahntechnischen Produktanbieter Denseo entwickelte Wissensdinner® statt. Unterstützt wurde die Fortbildung von Deutschlands Nummer eins für die digitale mobile Patientenaufklärung und Dokumentation, SynMedico, sowie vom Schweizer Präzisions- und Mikrotechnologiehersteller Bien-Air. Gastgeber des Abends war das Dentallabor Rager aus Augsburg. Zahntechnikermeister Roland Rager hatte persönlich zu der einzigartigen Veranstaltung geladen.

Eine einzigartige Vortragstechnik

Das Besondere dieser Abende sind die Anwendung des Pecha-Kucha-Prinzips. Statt langatmiger und ermüdender Präsentationen werden hierbei kurzweilige, spannende Vorträge geliefert. Durch die strengen Zeitvorgaben für die Referenten und das lockere Ambiente des Dinners konnten 72 Teilnehmer auch dieses Mal wieder in direkten Austausch mit den vier Vortragenden treten und ungezwungen wertvolle Erkenntnisse für den Berufsalltag aus den praxisnahen Diskursen sammeln. In maximal 15 Minuten sprachen die Referenten über aktuelle Entwicklungen in den Bereichen Keramik, Patientenmarketing, Mietkonzepte für Dentaltechnik und Praxisvernetzung.

Impressionen des Abends

Expertentipps für den Praxisalltag

Zu Beginn ergriff der Geschäftsführer der Denseo GmbH, Ismail Yilmaz, die Gelegenheit, um über den neuen Goldstandard in der Keramik zu informieren. Dabei ging er auf die Vorteile ein, die durch eine Keramik-Veredelung mit der HiQ-Glasur von Denseo entstehen und so die Qualität und Lebensdauer von Keramik steigern lassen. Referent Thomas Wagner, Regionalleiter Süd/West bei SynMedico, erhielt nach der schmackhaften Vorspeise das Wort. Er präsentierte das „infoskop“, ein Softwarepaket zur Aufklärungsunterstützung. Hiermit können Patienten besonders rechtskonform Patienteninformationen, Formulare, Videos und Illustrationen abrufen und sich über Leistungen, Kosten und Eingriffe informieren.

Der Hauptgang wurde genossen, daran schloss sich der Kurzvortrag des Niederlassungsleiters der Firma Bien-Air, Peter König, an. Dieser stellte den Teilnehmern das innovative „Verleih“-Konzept des Schweizer Unternehmens vor. König erklärte nachvollziehbar, warum Ärzte davon profitieren, Hand- und Winkelstücke zu mieten anstatt zu kaufen.

Markus Reif, Gründer von jameda, komplettierte den Reigen und gab nach dem Dessert spannende Einblicke in das Patientenmarketing im Internet. Er verriet außerdem, wie man als Praxisinhaber Google und andere Plattformen nutzen kann, um online neue Patienten zu gewinnen.

Am Ende des Abends verließen die Teilnehmer und Referenten gleichermaßen zufrieden das prunkvolle Parktheater. Einem „death by powerpoint“ wurde erfolgreich entgangen, die nächste Veranstaltung des Wissensdinner® ist für den 23.11.2017 in Frankfurt am Main geplant.

Foto: © Denseo GmbH
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige