Anzeige
Branchenmeldungen 10.12.2015

Die W&H Lovestory 2015: Freddy und Lisa Remote

Die W&H Lovestory 2015: Freddy und Lisa Remote

Es war und ist noch immer eine traumhafte Liebesgeschichte, die das österreichische Traditionsunternehmen W&H in diesem Jahr feiert. Pünktlich zum Start der Herbstmessen ließ der Dentalhersteller wieder sein Hygienemonster tanzen – diesmal vor lauter Liebesglück. Denn Freddy, der kuschelige Bazillus, hat sich unsterblich verliebt. Und zwar in den neuen W&H-Sterilisator Lisa Remote.

Die Herzen flogen im Herbst nur so durch die Luft und diesen Anlass nutzte W&H, um erneut eine der beliebten Freddy-Aktionen zu starten: Hierbei konnten Fans des Hygienemonsters Postkarten mit wahrhaft herzigem Freddy-Motiv ausmalen. Die Aktion stieß auf sehr viel Zuspruch. Zahlreiche Postkarten mit buntem Herzchen trafen postalisch bei W&H Deutschland ein, oder wurden am W&H-Stand auf den Herbstmessen abgegeben. Als Dank erhielten die Teilnehmer einen Schlüsselanhänger mit „neuem Freddy“ – denn mit dem kleinen Kerl ist etwas Magisches passiert.

Das kleine einäugige – einst pechschwarze – Monster ist seit seiner Liaison mit dem High-End-Sterilisator schneeweiß. Aber kein Wunder, bei den tollen Features und erweiterten Zyklus-Optionen, die Lisa Remote bietet! Lisa Remote hat Freddy also im wahrsten Sinne des Wortes den Kopf gewaschen und steht seit September Zahnarztpraxen für einen einfachen, sicheren, effizienten und zukunftsorientierten Hygieneprozess zur Seite.

Auf den Herbstmessen konnte der neue Klasse-B-Sterilisator seine Fähigkeiten auch direkt unter Beweis stellen. Am Stand des österreichischen Unternehmens nutzten zahlreiche interessierte Messebesucher die Gelegenheit, den innovativen Sterilisator unter die Lupe zu nehmen, und reagierten durchweg begeistert auf das neue Mitglied des W&H-Hygienesegments.

Nicht nur die einfache Bedienung über den neuen Farb-Touchscreen mit intuitiver Navigation und das neue Design machen Lisa Remote zum perfekten Praxishelfer. Auch der neue umweltfreundliche Schnellzyklus für unverpackte Instrumente überzeugt. Innerhalb von nur 13 Minuten ist ein Sterilisationsvorgang jetzt möglich. Die leistungsstarke Eco-Dry-Technologie des Autoklaven sorgt für weitere Energie- und Zeiteffizienz. Die Trocknungszeit richtet sich automatisch nach der jeweiligen Beladungsmenge und schont so nicht nur Ressourcen, sondern auch die Instrumente.

Besonderes Highlight von Lisa Remote ist außerdem die digitale Vernetzungsfähigkeit, die der Sterilisator modernen Praxen bietet. Dank WiFi-Verbindung und innovativer Lisa Remote Mobile App können Hygieneprotokolle bequem vom Tablet aus in Echtzeit überwacht und auf dem Mobilgerät gespeichert werden. Ein weitere Dokumentationsmöglichkeit bietet der zum Lieferumfang gehörende 8-GB-USB-Stick, mit dem alle Sterilisationsprozesse ebenfalls automatisch gespeichert werden können. Rückverfolgbarkeit war nie einfacher und zeitgemäßer!

Mit der harmonischen Lovestory zwischen Freddy und Lisa Remote neigt sich ein ereignisreiches Dentaljahr 2015 nun langsam dem Ende zu. Zahnarztpraxen dürfen jedoch schon gespannt sein, welche Höhepunkte das neue Jahr bereithält. Definitiv wird es bald wieder Neuigkeiten vom kleinen Hygienemonster Freddy und der W&H-Welt geben. Bis dahin wünscht Ihnen W&H eine besinnliche Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Sie kennen Lisa Remote noch nicht? Dann schnell nachholen! Auf www.wh.com finden Sie alle Informationen zum neuen Sterilisator von W&H.

Foto: © W&H
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige