Anzeige
Branchenmeldungen 11.10.2018

Digitale Unterstützung bei der Anamnese und Aufklärung

Digitale Unterstützung bei der Anamnese und Aufklärung

Immer mehr Praxen setzen auf die Vorteile der Digitalisierung. Mit der neuen Produktlinie ATHENA stellt Softwarespezialist DAMPSOFT Zahnärzten ein weiteres Hilfsmittel für eine zukunftsorientierte Praxisführung zur Verfügung. Die vielseitige App unterstützt Behandler und ihre Teams digital bei der Anamnese und Patientenaufklärung – anwenderfreundlich, zeitsparend und sicher. „Der Patient kann den Anamnesebogen auf einem Tablet selbstständig im Wartezimmer ausfüllen“, bestätigt Dietmar Hermann, Zahnarzt und Leiter des Produktmanagements bei DAMPSOFT. Wichtig war den federführenden Entwicklern Bijan Negahbani und Julien Bergner nicht nur die Zeitökonomie. Fotos und Videoclips ermöglichen es dem Zahnarzt, verschiedene Behandlungsarten im Aufklärungsgespräch anschaulich darzustellen – eine Funktion, die den Patienten dazu motivieren kann, sich für anspruchsvolle Versorgungen zu entscheiden.

Darüber hinaus erleichtert die Produktneuheit weitere Aufgaben in der Praxis: Denn während der elektronischen Patientenaufklärung dokumentiert die App im Hintergrund selbstständig alle relevanten Fakten durch ein sekundengenaues Protokoll. ATHENA ist auch unabhängig von der DAMPSOFTPraxissoftware mit vielen gängigen Praxisverwaltungssystemen nutzbar. Praxisinhaber können die App am DAMPSOFT-Stand während der Herbstmessen ausgiebig testen. Zum Beispiel auf den id infotage dental in München am 20. Oktober und auf den id infotage dental in Frankfurt am Main am 9. und 10. November.

Quelle: DAMPSOFT GmbH

Foto: DAMPSOFT GmbH
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige