Branchenmeldungen 22.09.2021

Erstmals klinische Langzeitdaten zu zweiteiligen Keramikimplantaten

Erstmals klinische Langzeitdaten zu zweiteiligen Keramikimplantaten

Foto: Zircon Medical

Mit seinem innovativen Patent™ Dental Implant System genießt der Schweizer Hersteller Zircon Medical eine Alleinstellung auf dem Keramikimplantatmarkt. Mit dem Tissue Level-Implantat, das als einteiliges und zweiteiliges System erhältlich ist, lässt sich aufgrund einzigartiger Charakteristiken eine vollständige Bio-Integration erreichen. So zieht der maschinierte transgingivale Hals Weichgewebe in besonders hohem Maße an, schützt den Knochen und reduziert den marginalen Knochenverlust. Im enossalen Teil wird durch einen patentierten Herstellungsprozess eine hydrophile und osteokonduktive Oberfläche geschaffen, die mit einer Rauheit von 6 μm bis zu fünfmal rauer ist als bei herkömmlichen Keramikimplantaten. Nur wenige Minuten nach der Insertion wird an der Oberfläche ein Fibrinnetzwerk befestigt, das die Kontaktosteogenese beschleunigt und insbesondere die frühe Einheilung während der Remodellierungsphase des Knochens optimiert. Sämtliche Oberflächenbehandlungen erfolgen noch vor dem Sintern, wodurch prozessbedingte Mikrorisse geschlossen werden. Die feste Verbindung mit dem prothetischen Aufbau wird durch einen einzigartigen Hightech-Glasfaserstift erreicht, der eine hohe restaurative Flexibilität und eine günstige Lastverteilung der Kaukräfte ermöglicht.

Keine Schraube. Kein Mikrospalt. Keine Periimplantitis.

Das Patent™ Dental Implant System setzt auf Yttrium-stabilisiertes Zirkondioxid – ein vollkommen bioinertes Material, das von Natur aus plaqueresistent ist und die Bildung von Biofilm und bakteriellen Ablagerungen hemmt. In Kombination mit dem Implantatdesign, bei dem weder eine Schraube noch ein Mikrospalt zu finden ist, wird das Risiko einer Periimplantitis erfolgreich eliminiert. Auch in puncto Forschung leistet Zircon Medical echte Pionierarbeit: Mit der baldigen Veröffentlichung einer prospektiven Neun-Jahres-Studie sowie einer retrospektiven Studie über einen Zeitraum von fünf bis 12 Jahren verspricht das Unternehmen, belastbare Langzeitdaten zum klinischen Erfolg des Patent™ Implantats zu liefern. Langzeitstudien dieser Art sind in der Keramikimplantologie einmalig und dürften einen großen Beitrag zur wissenschaftlichen Diskussion um ein- und zweiteilige Keramikimplantate leisten.

Informieren bei Wein und Barista-Kaffee auf der IDS

Besuchen Sie Zircon Medical auf der IDS 2021 in Halle 10 an Stand G020/H029 – dort können Sie sich bei einem Glas Wein oder einem von einem professionellen Barista zubereiteten Kaffee selbst von den vielen Vorteilen des Patent™ Implantatsystems überzeugen. Das Team von Zircon Medical freut sich auf Ihren Besuch!

Quelle: Zircon Medical

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper