Anzeige
Branchenmeldungen 08.06.2016

Gipfeltreffen internationaler klinischer Experten von Dentsply Sirona

Gipfeltreffen internationaler klinischer Experten von Dentsply Sirona

Behandlungseinheiten von Dentsply Sirona müssen auf der ganzen Welt den Bedürfnissen unterschiedlicher Anwender gerecht werden. Um diese in der Tiefe zu verstehen und für die Weiterentwicklung zu nutzen, lud das Unternehmen 33 ausgewählte Anwender aus 18 Ländern nach Bensheim zu einer exklusiven Veranstaltung.

Sie bot den Experten erstmals eine besondere Plattform für den intensiven Erfahrungs- und Meinungsaustausch – sowohl mit Dentsply Sirona als auch untereinander.  

Zur Definition des Begriffs „Qualität“ zählt bei Dentsply Sirona der Anspruch, Produkte nach den Wünschen und Anforderungen von Anwendern zu gestalten – und diese können von Land zu Land unterschiedlich sein. Aus diesem Grund werden internationale Zahnärzte immer stärker in den Entwicklungsprozess der Produkte einbezogen. „Zuhören“ war deshalb die Devise des ersten weltweiten „Key User Summit“, eines dreitägigen Symposiums für ausgewählte Anwender von Dentsply Sirona Behandlungseinheiten. Vom 30. Mai bis zum 1. Juni trafen sich 33 Zahnärzte aus 18 Ländern am deutschen Produktionsstandort in Bensheim zu einem hochwertigen Mix aus Erfahrungsaustausch, Weiterbildung und Trainings – eingebettet in ein attraktives Programm.

Ergonomisch richtig behandeln

Ein wichtiger Schwerpunkt war das Arbeiten in ergonomischen Behandlungspositionen: Thomas Senghaas, Zahnarzt aus Hamburg, demonstrierte anschaulich, wie die Behandlungseinheiten der neuen Generationen den Zahnarzt dabei unterstützen können. „Ich kannte solche ergonomischen Trainings bisher nicht, deshalb war das für mich ein sehr wertvoller Input“, sagte Dr. Michael Parchewsky aus Calgary (Kanada). Das thematische Spektrum umfasste außerdem Kurzseminare zu den Themen Integration & Digitaler Workflow bzw. Infektionskontrolle sowie einen launigen Coaching-Vortrag zum Thema Kommunikation mit Kollegen und Patienten des bekannten Keynote-Speakers Georg Wawschinek aus Wien.

„Es ist uns ein wichtiges Anliegen, die klinischen Herausforderungen der Zahnärzte bis ins Detail zu verstehen“, resümierte Mariangela Di Nato, Produktmanagerin im Bereich Behandlungseinheiten und Organisatorin dieses ersten Summits. „Deshalb ist der Austausch mit Zahnärzten aus unterschiedlichen Ländern sehr wichtig. Denn nur so können wir Produkte entwickeln, die die zahnärztliche Behandlung besser, schneller und sicherer macht.“

Wichtiger Erfahrungsaustausch unter Anwendern

Entsprechend begeistert fiel das Fazit der Teilnehmer aus. Dr. Sun Rui Hong aus China: „Die Dentalwelt war für uns so klein – sie ist jetzt viel größer geworden. Es ist so wichtig, mit Kollegen Erfahrungen auszutauschen, und wir wissen nun viel besser, wie wir unser Equipment von Dentsply Sirona optimal nutzen können.“ Den Community-Charakter lobten alle Teilnehmer, Rui Hong nannte sie „eine neue Familie“.

Dentsply Sirona sorgte darüber hinaus für einen hochkarätigen und breit gefächerten Know-how-Transfer. Praktische Einblicke in den Prozess der Entstehung einer Behandlungseinheit erhielten die Teilnehmer bei einem Rundgang durch die Fertigungshallen von Dentsply Sirona. Die zahlreichen weit gereisten Gäste freuten sich zudem über eine Führung durch das historische Heidelberg mit Schloßbesichtigung.

Quelle: Dentsply Sirona

Foto: © Dentsply Sirona
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige