Anzeige
Branchenmeldungen 29.09.2020

„Handlungsempfehlungen bei heiklen Themen“ – DGI-Hybrid-Event

Georg Isbaner
Georg Isbaner
E-Mail:
„Handlungsempfehlungen bei heiklen Themen“ – DGI-Hybrid-Event

DGI-Präsident Prof. Dr. Dr. Knut A. Grötz (Wiesbaden) spricht im Interview mit Georg Isbaner (OEMUS MEDIA AG, Leipzig) über das Hybrid-Event der DGI am 27./28. November 2020, welches online und vor Ort im Hotel Estrel in Berlin stattfinden wird.

Das traditionelle Treffen der DGI-Familie am 1. Adventswochenende findet in diesem Jahr am 27. und 28. November als Hybridveranstaltung statt. „Wer den persönlichen Austausch mit Kolleginnen und Kollegen vermisst, kann Wissen vor Ort tanken, wer nicht reisen will, kann sich am Bildschirm fortbilden“, erklären DGI-Präsident Prof. Im Interview mit Georg Isbaner (Redaktionsleitung S.I.M., OEMUS MEDIA AG, Leipzig) verrät er die Besonderheiten des diesjährigen Kongresskonzepts, der unter Corona-Bedingungen einen großen Schritt in Richtung Zukunft geht. Im Hotel Estrel in Berlin und auf der virtuellen Event-Plattform geht es am 27. und 28. November 2020 um das Thema „Implantattherapie im Spannungsfeld von Ästhetik, Funktion und Zahnerhalt.“

Fokus auf den Nachwuchs: kostenloser Zugang für Studierende

Unabhängig von Corona hatten die Tagungspräsidenten den Event schon von Beginn an mit einer ausgeprägten digitalen Komponente geplant. Vorgesehen war eine Live-Übertragung zu verschiedenen Universitäten, als besonderes Angebot an den zahnmedizinischen Nachwuchs. Die Weiterentwicklung des Events zur Hybrid-Veranstaltung erlaubt es nun, dass für Studierende der Online-Zugang zum Event kostenlos ist. Auch die Nexte Generation der DGI wird hier aktiv sein.

Event-Website: www.dgi-event.de

Tagungsgebühren

Noch bis zum 30. September gelten Frühbucherkonditionen: Sowohl Mitglieder der DGI als auch Nicht-Mitglieder, die am Online-Event teilnehmen möchten, zahlen 199€. Ab dem 1. Oktober kostet die Teilnahme für DGI-Mitglieder 349€, für Nicht-Mitglieder 459€. Für die Teilnahme vor Ort gibt es für Mitglieder der DGI ebenfalls einen Rabatt. Noch bis zum 30. September beträgt die Teilnahmegebühr 299€ statt 449€. Nicht-Mitglieder zahlen 559€.

 Foto Teaserbild: DGI/ Bostelmann

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige