Anzeige
Branchenmeldungen 05.07.2018

Hannoveraner Zahnarzt erneut vor Gericht

Hannoveraner Zahnarzt erneut vor Gericht

Das Justizdrama um den Hannoveraner Zahnarzt nimmt kein Ende. Erneut stand der Implantologe vor dem Landgericht Hannover. Beide Parteien haben sich auf einen Deal geeinigt.

Gekaufter Doktortitel, Missbrauch des TÜV-Siegels, Abrechnungsbetrug und unzählige Patientenbeschwerden gehen auf das Konto des Angeklagten aus Hannover. Bereits seit einigen Jahren müssen sich Gerichte immer wieder mit seinen Vergehen beschäftigen. Nun stand der Zahnarzt erneut in Hannover vor dem Landgericht, wie Neue Presse berichtete.

Vor dem Landgericht wurde sich darauf geeinigt, dass die Verfahren wegen Körperverletzung sowie zum Titel- und TÜV-Siegel-Missbrauch eingestellt werden. Dafür ließ der Zahnarzt seine Klagen gegen das Gericht wegen Entschädigungsanspruch und Berufungen gegen die bisherigen Urteile fallen.

Foto: rcfotostock – stock.adobe.com
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige