Anzeige
Branchenmeldungen 14.03.2018

ITI Fortbildungen für Einsteiger und langjährige Praktiker

ITI Fortbildungen für Einsteiger und langjährige Praktiker

Mit ihrem Fortbildungsprogramm 2018 präsentiert die deutsche Sektion des ITI (International Team for Implantology) ein breites Spektrum an Kursformaten. Die Fortbildungen rund um die Themen Chirurgie, Prothetik und Zahntechnik bieten für jede Zielgruppe entsprechende Veranstaltungen, in diesem Jahr erstmals auch online.

Das diesjährige ITI Kursprogramm umfasst Veranstaltungen mit chirurgischen und prothetischen bzw. zahntechnischen Schwerpunkten – allesamt mit Themen gespickt, welche Einsteiger ebenso wie langjährige Praktiker ansprechen sollen. Neu im Fortbildungsprogramm 2018 ist ein Live-Webinar am 13. Juni zum Thema „Zwischen Wunsch und Wirklichkeit – Digitale Prozesse in der täglichen Praxis“. Am 21. Oktober werden sich außerdem mehrere renommierte Referenten im Rahmen des bewährten Online-Symposiums „ITI kontrovers“ eine Live-Debatte rund um das Thema „Weichgewebe“ liefern. Auch die klassischen Präsenzveranstaltungen des ITI bieten wieder Fortbildungen auf höchstem Niveau. Um einige Beispiele zu nennen: Der Kurs „Implantatchirurgie Step-by-Step“ richtet sich an Einsteiger der Implantologie und konzentriert sich auf operative Anforderungen und Besonderheiten. Der Eintageskurs „Feste Zähne an einem Tag“ spricht sowohl Behandler als auch Techniker an, vermittelt ein modernes, anspruchsvolles Behandlungskonzept zur Versorgung des zahnlosen Kiefers mit festsitzendem Zahnersatz innerhalb eines Tages. Mit dem Kurs „Die implantatprothetische Versorgung in der ästhetisch sensiblen Zone“ sollen die Teilnehmer in die Lage versetzt werden, ästhetisch anspruchsvolle Fälle zu beurteilen und Implantatinsertion sowie implantatprothetische Versorgung indikationsspezifisch zu planen und umzusetzen.

Dem ITI zufolge überzeugt das gesamte Referententeam des Fortbildungsprogrammes mit fundierter Fachexpertise. „Die Kolleginnen und Kollegen aus der Praxis zeigen auf hohem wissenschaftlichem Niveau, dass die Grenze zwischen Praxis und Universität im Bereich der Implantologie längst aufgehoben ist. Auch die Referenten aus der Zahntechnik besitzen fachliche Kompetenz in allen Bereichen der Implantologie“, betont das ITI. ITI Mitglieder profitieren bei Buchung einer Veranstaltung von einem zehnprozentigen Bonus. Ein gedrucktes Exemplar der optisch neu gestalteten Broschüre kann unter http://t1p.de/q2r1 bestellt oder auch direkt als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Mehr Informationen zu ITI Fortbildungen, zur Mitgliedschaft, Study Clubs oder zum ITI Curriculum sind erhältlich bei:

 
ITI International Team for Implantology
ITI Sektion Deutschland
Postfach 60 48
79036 Freiburg
Telefon: +49 (0) 700 48 44 84 00
Telefax: +49 (0) 700 48 44 84 99
E-Mail: germany@itisection.org
www.iti.org/sites/germany

Foto: Rawpixel.com/Shutterstock.com; ITI
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige