Anzeige
Branchenmeldungen 19.06.2017

27. Gutachterkonferenz: Kurze, angulierte und durchmesserreduzierte Implantate

27. Gutachterkonferenz des BDIZ EDI im Auftrag der Konsensuskonferenz Implantologie gemeinsam mit der Bayerischen Landeszahnärztekammer (BLZK)

Der Bundesverband der implantologisch tätigen Zahnärzte in Europa (BDIZ EDI) lädt einmal im Jahr Zahnärztinnen und Zahnärzte, die als Sachverständige tätig sind, zur Gutachterkonferenz Implantologie ein. Die 27. Gutachterkonferenz des BDIZ EDI im Auftrag der Konsensuskonferenz Implantologie findet am 24. Juni 2017 gemeinsam mit der Bayerischen Landeszahnärztekammer (BLZK) in München im Zahnärztehaus statt. Thema: Kurze, angulierte und durchmesserreduzierte Implantate.

Zu dem Thema hat die 11. Europäische Konsensuskonferenz (EuCC) Implantologie unter Federführung des BDIZ EDI im vergangenen Jahr einen Leitfaden für die Praxis erstellt und konkrete Empfehlungen ausgesprochen:

„Die Anwendung von kurzen, angulierten oder durchmesserreduzierten Implantaten bei reduziertem Knochen stellt heute, bei Beachtung der spezifischen Behandlungsparameter, eine verlässliche Therapieoption im Vergleich zu den Risiken bei der Anwendung von Implantaten mit Standarddimensionen in Kombination mit augmentativen Verfahren dar. Der implantierende Zahnarzt und der prothetische Behandler müssen eine angemessene Ausbildung erhalten haben, um für den jeweiligen Patienten die bestmögliche Therapieform zu wählen.“

Die Referenten der 27. Gutachterkonferenz haben auch an dem Konsensuspapier 2016 mitgearbeitet: Priv.-Doz. Dr. Jörg Neugebauer (Landsberg), Prof. Dr. Dr. Rolf Ewers (Wien), Prof. Dr. Norbert Schmedtmann (Ebstorf), Dr. Wolfgang Bolz (München). Des Weiteren als Referenten dabei sein werden Dr. Steffen Kistler (Landsberg), Dr. Felix Drobig (Karlsruhe) und Dr. Stefan König (Bochum). Die eintägige Gutachterkonferenz umfasst chirurgische und prothetische Aspekte im Umgang mit kurzen, angulierten und durchmesserreduzierten Implantaten. BDIZ EDI-Justiziar Prof. Dr. Thomas Ratajczak widmet sich in seinem Vortrag „Zeitaufwand als Steigerungsfaktor – Aufklärung über Raucherrisiken vor implantologischer Versorgung“ einem Aspekt aus dem Patientenrechtegesetz. Das Programm kann online abgerufen werden: www.bdizedi.org > Veranstaltungen

Die Gutachterkonferenz des BDIZ EDI liefert Grundlagen für die fachliche Argumentation an der Schnittstelle zum Recht. Auch in diesem Jahr diskutieren rund 60 Gutachter über schwierige Fälle, aktuelle Urteile und deren Folgen.

Zu der Gutachterkonferenz Implantologie werden nicht nur die Gutachter des BDIZ EDI eingeladen, sondern sämtliche Gutachter auf den Listen der Fachgesellschaften und Verbände der Konsensuskonferenz Implantologie und natürlich die Gutachter der Zahnärztekammern. Gutachterlich tätige Zahnärzte/innen können sich für den Termin in München noch anmelden: office-bonn@bdizedi.org. Das gesamte Programm steht online unter www.bdizedi.org > Veranstaltungen.

Quelle: BDIZ EDI

Foto: davis – stock.adobe.com
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige