Branchenmeldungen 02.02.2016

Leinen los! 9. Young ITI Meeting in Hamburg

Leinen los! 9. Young ITI Meeting in Hamburg

Foto: © Andrew Bayda – Fotolia/ITI

Nach einer Pause in 2015, bedingt durch den ITI Kongress Deutschland, lädt das ITI (International Team for Implantology) in diesem Jahr zum neunten Mal zum „Young ITI Meeting“ ein. Unter dem Segel des Tagungsmottos „3, 2, 1, Leinen los!“ geht das Flaggschiff des ITI am 16. April 2016 in Hamburg vor Anker und zeigt sich mit einem frischen, jungen Programm.

Laut Aussage von Prof. Dr. Dr. Johannes Kleinheinz, Vorsitzender der ITI Sektion Deutschland, will man mit dem diesjährigen Programm „zu neuen Ufern“ aufbrechen. Im Vorwort der Programmbroschüre betont Prof. Kleinheinz, dass das bisher sehr erfolgreiche Grundkonzept der Tagung beibehalten und andererseits gezielt den Erwartungen sowie Anforderungen einer jungen Generation angepasst wurde. Das von Dr. Ulf Meisel, ITI Speaker und Study Club Direktor, angeführte Planungsteam der Tagung konzentrierte sich bei der Auswahl der Themen und Referenten auf den interdisziplinären Workflow zwischen Chirurg und Prothetiker.

Medizinische Aspekte – prothetische Planung – chirurgische Aspekte

„Das Tagungsprogramm gibt einen chronologischen Leitfaden, der sich mit allgemeinen medizinischen Aspekten, prothetischer Planung und der chirurgischen Umsetzung befasst“, so Dr. Meisel. Engagiert wurde zur Präsentation der Themen ein junges, aber dennoch erfahrenes zehnköpfiges Referententeam. Wie gewohnt legt das ITI großen Wert auf den Erfahrungsaustausch während und nach den Vorträgen. Das „Young ITI Meeting“ sei für alle Teilnehmer die ideale Plattform, um sich mit Kollegen zu vernetzen und in einen fachlichen sowie persönlichen Austausch zu kommen. Freuen können sich die Teilnehmer zudem auf eine außergewöhnliche Location in der Hamburger Speicherstadt. In 2017 geht es dann in die Hauptstadt Berlin, wo das zehnte Jubiläum des „Young ITI Meetings“ stattfinden wird.

Quelle: ITI

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper