Anzeige
Branchenmeldungen 20.06.2019

Ein Herz und eine Sohle: OEMUSianer starten beim Leipziger Firmenlauf

Ein Herz und eine Sohle: OEMUSianer starten beim Leipziger Firmenlauf

„Lauf, Oemusianer, lauf!“ hieß es am 19. Juni wieder rund um den Leipziger Cottaweg. Pünktlich um 18 Uhr erteilte Oberbürgermeister Burkhard Jung den Startschuss für knapp 20.000 Teilnehmer aus über 1.000 Firmen. Bei tropischen 32 Grad legten Laufbegeisterte eine Rundstrecke von fünf Kilometern um das Trainingsgelände von RB Leipzig zurück. 

Bis zum Mond und fast wieder zurück: Seit dem ersten Firmenlauf 2008 wurde eine beeindruckende Distanz bewältigt. Rund 100.000 Teilnehmer sind insgesamt über eine halbe Million Kilometer gelaufen. Eine Strecke, die die Entfernung bis zum Mond deutlich übersteigt. „Unfassbar, was möglich wird, wenn Teamwork, Spaß und Freude zusammenkommen“, so Conrad Kebelmann, einer der Macher der wohl größten Netzwerkparty Sachsens. Dieses Jahr sollen nochmals hunderttausend Kilometer dazukommen. Damit rückt nun die komplette Strecke – bis zum Mond und wieder zurück zur Erde – in greifbare Nähe. Auf dieser Mission wieder mit von der Partie: die Läufer der OEMUS MEDIA AG. Redakteure, Vorstand, Eventler, Vertrieb, Grafiker, Disponenten und Onliner trafen sich erneut am Startpunkt, um gemeinsam zu schwitzen, zu fighten und ein bisschen zu jammern, um schlussendlich, erschöpft aber glückselig und vor allem gemeinsam, die Ziellinie zu überqueren – quasi wie bei manch einem OEMUS-Projekt. Aber #welovewhatwedo und so belegte der Verlag in der Teamwertung den 90. Platz (von 846 Mixed-Teams). Während sich die Herren den 63. Platz (von 835 gestarteten Männer-Teams) erkämpften, liefen die Frauen auf Rang 165 (von 565 gestarteten Frauen-Teams). Nur der eigene Chef, Ingolf Döbbecke, war mal wieder schneller unterwegs. Er belegte in der Kategorie „Schnellster Chef“ den 19. Platz (von 473 angetretenen Chefs).

Foto: OEMUS MEDIA AG

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige